Dramatische Szenen: Feuerwehr rettet drei Kinder und Hund aus brennendem Haus

Fürth - Dramatische Szenen am Sonntagabend in Mittelfranken: Mehrere Kinder wurden von der Feuerwehr aus einem brennenden Gebäude gerettet.

Drei Kinder und zwei Erwachsene wurden von den Brandbekämpfern aus dem brennenden Haus gerettet. Das Gebäude ist nun unbewohnbar.
Drei Kinder und zwei Erwachsene wurden von den Brandbekämpfern aus dem brennenden Haus gerettet. Das Gebäude ist nun unbewohnbar.  © News5 / Oswald

Auch holten die Brandbekämpfer zwei Erwachsene und einen Hund aus dem Mehrfamilienhaus. Das Feuer brach aus noch ungeklärter Ursache offenbar im Keller aus.

Aufgrund der Altbauweise des Bauwerks am Schießplatz breitete sich der giftige Brandrauch im Treppenhaus aus.

Die übrigen Bewohner waren entweder nicht zu Hause oder konnten sich selbst ins Freie retten. Bei den fünf Personen allerdings musste die Drehleiter eingesetzt werden.

Wohnung geht in Flammen auf: War dieses Gerät Auslöser für schreckliches Inferno?
Feuerwehreinsätze Wohnung geht in Flammen auf: War dieses Gerät Auslöser für schreckliches Inferno?

Alle Personen blieben nach derzeitigen Kenntnissen weitgehend unverletzt, wurden aber vorübergehend vom Rettungsdienst betreut.

Das Haus ist durch das Feuer unbewohnbar geworden, die Bewohner kamen vorerst bei Freunden und Verwandten unter.

Es ist nach ersten Einschätzungen ein Gesamtschaden von etwa 100.000 Euro entstanden.

Titelfoto: News5 / Oswald

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: