Zweifacher Feuerwehreinsatz in einer Nacht: Schuppen und Gartenlaube in Flammen!

Löbau - Am gestrigen Freitagabend kam es im ostsächsischen Löbau zu zwei Feuerwehreinsätzen innerhalb weniger Stunden: In Ebersdorf brannte ein Schuppen, anschließend wurde ein Feuer in einer Kleingartenanlage gemeldet.

In Ebersdorf brannte ein Gebäudeschuppen. Verletzt wurde offenbar niemand.
In Ebersdorf brannte ein Gebäudeschuppen. Verletzt wurde offenbar niemand.  © LausitzNews.de/ Philipp Grohmann

Laut TAG24-Informationen wurde im Löbauer Ortsteil Ebersdorf gegen 20.40 der Brand eines Gebäudeschuppens im Jäckelweg gemeldet.

Trotz Einsatz der Feuerwehren Ebersdorf, Löbau und Kittlitz war der Schuppen, der lichterloh in Flammen stand, wohl nicht mehr zu retten. Mit insgesamt drei Strahlrohren sollen die Kameraden das Feuer unter Kontrolle gebracht und die Flammen zügig gelöscht haben.

Auch ein Bagger kam offenbar zum Einsatz, um versteckte Glutnester in den Trümmern des Schuppens ausfindig zu machen und ebenfalls zu löschen. Ob Personen verletzt wurden, ist bislang nicht bekannt.

Öl auf dem Herd macht ganzes Haus zunichte: Ein Verletzter!
Feuerwehreinsätze Öl auf dem Herd macht ganzes Haus zunichte: Ein Verletzter!

Ebenfalls im Einsatz waren Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Polizei. Die Beamten ermitteln nun zur genauen Brandursache.

Die Flammen verschlangen den kleinen Schuppen komplett.
Die Flammen verschlangen den kleinen Schuppen komplett.  © LausitzNews.de/ Philipp Grohmann

Gartenlaube in Flammen: Zweiter Einsatzort nur wenige Kilometer entfernt

Bereits von Weitem waren Flammen und Rauch gut zu erkennen: Nur wenige Stunden nachdem Einsatz in Ebersdorf wurde die Feuerwehr in die Äußere Zittauer Straße gerufen.
Bereits von Weitem waren Flammen und Rauch gut zu erkennen: Nur wenige Stunden nachdem Einsatz in Ebersdorf wurde die Feuerwehr in die Äußere Zittauer Straße gerufen.  © LausitzNews.de/ Philipp Grohmann

Wenige Stunden nach dem Einsatz in Ebersdorf, rückten die Feuerwehren aus Löbau Ebersdorf und Kittlitz erneut aus: Um circa 23.10 Uhr am gestrigen Freitag ging es zur Äußeren Zittauer Straße, wo ein Feuer in einer Kleingartenanlage gemeldet wurde.

Laut TAG24-Informationen stand dort eine Gartenlaube in Flammen. Sie sollen bereits bei der Anfahrt gut zu erkennen gewesen sein.

Sofort begannen die Kameraden unter Einsatz von Atemschutz die Brandbekämpfung. Das Feuer konnte offenbar schnell gelöscht werden, Verletze gab es nach ersten Erkenntnissen keine.

Feuerwehrleute wollen Dachstuhlbrand löschen und werden verletzt!
Feuerwehreinsätze Feuerwehrleute wollen Dachstuhlbrand löschen und werden verletzt!

Die Äußere Zittauer Straße blieb im Zuge der Löscharbeiten wohl bis circa 1:20 Uhr voll gesperrt.

Auch zu diesem Brand übernahm die Polizei nun die Ermittlungen. Da beide Einsatzorte nur 1,7 Kilometer (Luftlinie) voneinander entfernt waren und nur etwa zweieinhalb Stunden zwischen den Brandmeldungen lagen, kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Titelfoto: Bildmontage: LausitzNews.de/ Philipp Grohmann (2)

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: