Rettung in letzter Minute! Vier Verletzte bei Feuer im Norden

Holtland - Dramatischer Einsatz im Norden: In der Nacht zu Samstag brannte der Anbau eines Einfamilienhauses in Holtland (Niedersachsen). Vier Menschen wurden dabei verletzt.

Bei einem Feuer in Holtland wurden in der Nacht zu Samstag vier Menschen verletzt. Die Bewohnerin wurde schlafend entdeckt.
Bei einem Feuer in Holtland wurden in der Nacht zu Samstag vier Menschen verletzt. Die Bewohnerin wurde schlafend entdeckt.  © Feuerwehr Landkreis Leer

Wie die Feuerwehr mitteilte, brach das Feuer an einem Haus im Mühlenkamp aus. Der Brand wurde dabei zufällig von der Besatzung eines vorbeifahrenden Rettungswagens entdeckt.

Gemeinsam mit einem Zeugen, der die Flammen ebenfalls bemerkt hatte, verschafften sich die beiden Sanitäter gewaltsam Zugang zu dem Gebäude.

Im Inneren des Hauses entdeckten die drei Retter die schlafende Bewohnerin sowie einen Hund - in letzter Minute konnten sie das Gebäude zusammen verlassen.

Feuer in Obdachlosen-Unterkunft: Bewohner (61) stirbt vor dem Haus!
Feuerwehreinsätze Feuer in Obdachlosen-Unterkunft: Bewohner (61) stirbt vor dem Haus!

Alle beteiligten Personen erlitten dennoch leichte bis mittelschwere Rauchvergiftungen. Nach der Erstversorgung vor Ort wurden sie ins Krankenhaus gebracht.

Die alarmierte Feuerwehr konnte indes eine Ausbreitung der Flammen auf das Haupthaus verhindern, dennoch wurde das Gebäude durch den Rauch in Mitleidenschaft gezogen.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist noch unklar. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Feuerwehr Landkreis Leer

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze: