175 Passagiere an Bord: Boeing 737 Max kommt plötzlich ins Taumeln!

Oakland (USA) - Sicherlich ein Schock für 175 Passagiere an Bord des US-Fliegers der Southwest Airlines: Eine Boeing 737 Max von Phoenix (Arizona) nach Oakland (Kalifornien) kommt mitten in der Luft ins Taumeln - ein seltenes Phänomen namens "Dutch Roll"!

Eine Boeing 737 Max der Fluggesellschaft Southwest Airlines geriet ins Taumeln. (Symbolbild)
Eine Boeing 737 Max der Fluggesellschaft Southwest Airlines geriet ins Taumeln. (Symbolbild)  © Lewis Joly/AP/dpa

Wie die US-Luftfahrtbehörde FAA diese Woche mitteilte, ereignete sich der bedrohliche Vorfall bereits am 25. Mai (Ortszeit).

Das Flugzeug machte dabei nach Angaben der Behörde eine "Dutch Roll", heißt es in der Benachrichtigung der Behörde. Piloten des Fluges SWA746 gelang es jedoch, die Maschine wieder sicher abzufangen und zu landen.

Verletzt wurde niemand. Nach dem Vorfall ergab eine Inspektion einen Schaden an einer Leistungssteuereinheit der Boeing.

Reisewelle am Kölner Airport: In diesem Jahr gibt es einen auffälligen Unterschied!
Flugzeug Nachrichten Reisewelle am Kölner Airport: In diesem Jahr gibt es einen auffälligen Unterschied!

Eine "Dutch Roll" (auf Deutsch: Holländische Rolle; Taumelschwingung) ist ein aerodynamisches Phänomen von Flugzeugen, meist ausgelöst von Wind oder der Lenkung der Piloten.

Dabei bewegt sich die Nase des Fliegers nach links und rechts, während sich die Maschine gleichzeitig von Seite zu Seite neigt.

Titelfoto: Lewis Joly/AP/dpa

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten: