Putins letzte Festung: Weltuntergangs-Flugzeug über Moskau gesichtet!

Moskau - Wiederholt wurde in den letzten Tagen eine Ilyushin Il-80 über Moskau gesehen. Welche Mission hat das Flugzeug und was führt Putin im Schilde?

Die Ilyushin Il-80 ist als fliegende Kommandozentrale gedacht. Mit diesem Flugzeug kann ein Atomkrieg geführt werden.
Die Ilyushin Il-80 ist als fliegende Kommandozentrale gedacht. Mit diesem Flugzeug kann ein Atomkrieg geführt werden.  © 123RF/Artem Alexandrovich

Am 9. Mai begeht man in Russland den "Tag des Sieges" über Nazi-Deutschland. Traditionell wird dieser Tag mit einer großen Parade auf dem Roten Platz in Moskau gefeiert.

Wladimir Putin (69) weiß um die Wichtigkeit von Brot und Spielen für sein Volk. Deswegen will er offenbar bei der diesjährigen Parade besonders große Geschütze auffahren. Das legt die britische Zeitung Daily Mail nahe.

Denn zum ersten Mal seit 2010 soll auch eine Ilyushin Il-80 bei der Parade gezeigt werden.

Steigende Ticketpreise bei Ryanair angekündigt - Reisen bald noch teurer?
Flugzeug Nachrichten Steigende Ticketpreise bei Ryanair angekündigt - Reisen bald noch teurer?

Das vierstrahlige Flugzeug ist als Feuerleitstand im Falle eines Enthauptungsschlages gegen Moskau und für den darauf folgenden atomaren Zweitschlag konzipiert. Es verfügt über hochmoderne Kommunikationssysteme, die selbst Befehle an U-Boote übermitteln können.

In anderen Worten: Von diesem Flugzeug aus kann man einen Atomkrieg führen.

Jetzt wurde dieses Flugzeug innerhalb der letzten Tage mehrfach über Moskau im Tiefflug gesehen. Trainiert die Besatzung wirklich nur für eine harmlose Parade oder führt Putin etwas anderes im Schilde?

Die Ilyushin Il-80 über Moskau

Putin will einschüchtern, Drohungen sind Teil seiner Kommunikation

Von russischer Seite heißt es, dass die Besatzung lediglich für die Parade trainiert. Denn die Il-80 soll am 9. Mai gut sichtbar über den Roten Platz fliegen. Tatsächlich geht es dem russischen Präsidenten aber offenbar auch um Einschüchterung.

Putin will nicht, dass der Westen die Ukraine unterstützt, deswegen droht er, wirksame Argumente hat er aber nicht.

Die Il-80 im Formationsflug mit vier Kampfflugzeugen vom Typ MiG-29.
Die Il-80 im Formationsflug mit vier Kampfflugzeugen vom Typ MiG-29.  © 123RF/Pavel Losevsky

Für den Kreml-Machthaber sind solche Drohungen offenbar Teil seiner Kommunikation. Je schlechter seine Invasion läuft, desto mehr setzt er auf psychologische Kriegsführung und versucht die Möglichkeit eines Atomkrieges ins Bild zu rücken.

Dazu passt auch, dass in den letzten Tagen wiederholt Planspiele eines Atomkrieges von Putins Propagandisten aufgegriffen wurden.

Doch ob Armee und Oligarchen bereit sind, dem bald 70-jährigen Putin ins nukleare Verderben zu folgen, ist mehr als fraglich.

In 7000 Metern Höhe: Passagier versucht, Notausgangstür in Flugzeug zu öffnen
Flugzeug Nachrichten In 7000 Metern Höhe: Passagier versucht, Notausgangstür in Flugzeug zu öffnen

Zu sehr haben sich Putins Vasallen und die Reichen im Land an ein Leben mit westlichen Luxusgütern gewöhnt. Die Invasion in der Ukraine wurde von vielen nur widerwillig mitgetragen.

Titelfoto: 123RF/Artem Alexandrovich

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten: