Türkei präsentiert neuen Kampf-Jet: Erste Bilder zeigen das Flugzeug beim Bodentest

Ankara - Rollout bei Hightech-Jet. Nach jahrelanger Entwicklung hat die Türkei mit Bodentests eines neuen Kampfflugzeuges aus eigener Produktion begonnen. Das ist der neue Türken-Jet TF-X - ein Jäger der fünften Generation.

Die neue TF-X bei Bodentest. Das Flugzeug soll noch in diesem Jahr abheben.
Die neue TF-X bei Bodentest. Das Flugzeug soll noch in diesem Jahr abheben.  © Twitter/IsmailDemirSSB

Nun ist der Prototyp des neuen Kampfjets bei einem Test fotografiert worden. Das berichtete die türkische Militärtechnik-Webseite SavunmaSanayiST am Freitag.

Demnach habe das neue Flugzeug mit der vorläufigen Bezeichnung MMU TF-X erfolgreich seine Triebwerke gestartet und bewegte sich aus eigener Kraft über das Rollfeld. Am Samstag soll der neue Jet dann ganz offiziell seinen Rollout feiern und der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Noch in diesem Jahr soll die TF-X zum Erstflug abheben. Ab 2029 sollen die ersten zehn Serien-Exemplare (Block 1) dann an die türkische Luftwaffe ausgeliefert werden.

Der neue Jet verfügt über Generation-5-Eigenschaften und soll 2029 ausgeliefert werden, ein ehrgeiziger Zeitplan, wie viele Beobachter meinen.
Der neue Jet verfügt über Generation-5-Eigenschaften und soll 2029 ausgeliefert werden, ein ehrgeiziger Zeitplan, wie viele Beobachter meinen.  © Twitter/IsmailDemirSSB
Auffälliges Detail: Die Sensoren-Konfiguration über der Nase und unter dem Cockpit.
Auffälliges Detail: Die Sensoren-Konfiguration über der Nase und unter dem Cockpit.  © Twitter/IsmailDemirSSB

Die TF-X ist zweifellos sehr fortschrittlich, doch die Triebwerke bleiben ein Knackpunkt

Eine F-35 Lightning II der US-Air-Force: Ein Kampfflugzeug der fünften Generation. Auch die Bundeswehr hat 35 Exemplare bestellt.
Eine F-35 Lightning II der US-Air-Force: Ein Kampfflugzeug der fünften Generation. Auch die Bundeswehr hat 35 Exemplare bestellt.  © jvdwolf/123rf

Die TF-X ist ein Kampfjet der fünften Generation. Der Jet verfügt über Tarnkappen-Fähigkeit, bessere Bordelektronik (Avionik), hohe Manövrierfähigkeit und fortschrittliche Sensoren, als

Nur die beiden US-Jets F-22 Raptor und F-35 Ligthtning II gelten als derart fortschrittlich. Letztgenanntes Flugzeug soll auch bei der Bundeswehr zum Einsatz kommen und die in die Jahre gekommen Tornados ersetzen.

Die chinesische J-20 und die russische Su-57 könnten mittels Upgrade ebenfalls die Riege der Generation-5-Jets ergänzen. Indien und Japan verfolgen ähnliche Projekte.

Hitze-Horror im Flugzeug: So erklärt die Airline den Urlauber-Albtraum
Flugzeug Nachrichten Hitze-Horror im Flugzeug: So erklärt die Airline den Urlauber-Albtraum

Ein Knackpunkt bleibt allerdings beim neuen Türken-Jet: die Triebwerke.

Die Türkei betriebt eine große Flotte von F16-Jets. Diese seit den 80er-Jahren in den USA gebauten Flugzeuge werden allgemein zur vierten Generation von Kampfjets gezählt.
Die Türkei betriebt eine große Flotte von F16-Jets. Diese seit den 80er-Jahren in den USA gebauten Flugzeuge werden allgemein zur vierten Generation von Kampfjets gezählt.  © evrenkalinbacak/123rf

Türken fehlt Zugriff auf westliches Know-how

Neuer Jet, alte Triebwerke: Bei den verbauten Turbinen soll es sich um solche vom Typ General Electric F110 handeln.
Neuer Jet, alte Triebwerke: Bei den verbauten Turbinen soll es sich um solche vom Typ General Electric F110 handeln.  © Twitter/IsmailDemirSSB

Nach einer Analyse des Technik-Portals The Drive wurden im TF-X-Prototyp offenbar ältere Triebwerke vom Typ GE F110 verbaut. Turbinen die eigentlich für F16-Kampfjets gedacht sind und die in der Türkei in Lizenz gebaut werden.

Laut türkischen Angaben befindet sich ein eigenes Triebwerk zwar derzeit in der Mache, doch ist es fraglich, ob dies ohne westliches Know-how rechtzeitig zum ehrgeizigen Auslieferungs-Termin gelingt.

Denn nach wie vor stößt es den Amerikanern sauer auf, dass die Türkei reichlich Militär-Hardware (unter anderem S-400-Flugabwehrraketen) in Putins Russland geordert hat. Deswegen flog die Türkei aus dem F-35-Programm raus und verlor damit auch Zugriff auf viele Schlüssel-Technologien.

Ob es den Türken gelingt das Triebwerks-Problem in den Griff zu kriegen, sei dahingestellt. Das TF-X-Programm scheint dennoch bemerkenswerte Fortschritte zu machen. Der Jet ist bereits jetzt ein sehr reales Flugzeug.

Titelfoto: Montage: Twitter/IsmailDemirSSB

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten: