Frau zieht sich Kupferspirale selbst heraus und schenkt sie ihrem Mann: Seine Reaktion spricht Bände

Florida (USA) - Ashley Hartig (27) ist bereits zweifache Mutter und wollte lange Zeit kein drittes Kind, weshalb sie mit der Kupferspirale verhütete. Doch eines Tages änderten sich ihre Pläne und die Amerikanerin entfernte sich das Verhütungsmittel kurzerhand einfach selbst.

Ashley Hartig erzählte von ihrer gefährlichen Aktion auf TikTok.
Ashley Hartig erzählte von ihrer gefährlichen Aktion auf TikTok.  © Screenshot/TikTok/The Hartig Family

Das behauptete die 27-Jährige jedenfalls in einem Video,das sie auf TikTok veröffentlichte. "Mich hat es viel Mut gekostet, aber jetzt fühle ich mich gestärkt und sauber. Ich habe stundenlang auf TikTok Frauen gesucht, die das auch getan haben", erzählte Ashley.

Eines Tages, als Ashleys Mann Derek auf der Arbeit war, probierte sie es einfach und zog die Spirale aus ihrem Körper heraus: "Ich fühlte die Fäden und zog sie einfach aus meinem Gebärmutterhals. Es ging ganz leicht, es gab auch kein Blut, nur ein bisschen Narbengewebe drumherum." Schmerzen habe die zweifache Mutter angeblich auch nicht verspürt.

Ashley soll vor ihrer gefährlichen Aktion auch nicht mit einem Arzt gesprochen haben. Sie habe schlichtweg keine Lust gehabt, ewig auf einen Termin zu warten, offenbarte sie in dem Clip, der bereits Tausende Male geklickt wurde.

Frau behauptet, dass sie sich die Kupferspirale selbst herausgezogen hat

TikTokerin schenkt selbst entfernte Spirale ihrem Partner

Ashley (27) überreicht ihrem Partner die selbst entfernte Kupferspirale. Seine Reaktion spricht Bände.
Ashley (27) überreicht ihrem Partner die selbst entfernte Kupferspirale. Seine Reaktion spricht Bände.  © Screenshot/YouTube/ The Hartig Family

Nachdem die Amerikanerin die Kupferspirale entfernt hatte, wollte sie ihrem Mann Derek gleich eine Freude bereiten. In eine Schachtel verpackt überreichte Ashley ihm das Verhütungsmittel. "Er konnte nicht glauben, dass ich sie selbst herausgezogen habe. Er hat mich immer gefragt, ob es mir gut geht", so die TikTokerin.

Die Reaktionen der User auf die ganze Geschichte fiel eher gemischt aus. Einige, die auch mit Kupferspirale verhüten, wollten direkt ausprobieren, ob sie diese auch selbst herausziehen können.

Andere wiederum warnten vor dem Eingriff. "Durch das selbstständige Entfernen der Spirale können ernsthafte Komplikationen auftreten. Hoffe, du bist okay", mahnte eine Followerin.

Ihr Handy nahm alles auf: 13-Jährige stirbt wegen gefährlicher TikTok-Challenge
TikTok Ihr Handy nahm alles auf: 13-Jährige stirbt wegen gefährlicher TikTok-Challenge

Diese extrem gefährliche Aktion sollte nie nachgemacht werden. Die Entfernung einer Kupferspirale gehört definitiv in die Hände einer ärztlichen Person.

Titelfoto: Screenshot/TikTok/YouTube/The Hartig Family

Mehr zum Thema TikTok: