Poloch sonnen? Ärzte warnen vor TikTok-Trend

Netz - Es vergeht kaum eine Woche, in der TikTok nicht von einem neuen, gefährlichem oder zumindest verrücktem Trend erobert wird. Nun zeigten sich zahlreiche User beim sogenannten "Perineum Sunning", bei dem das Perineum (also der Damm) und die Genitalien gesonnt werden sollen. Wieder einmal raten Ärzte aber dringlich von dem Trend ab.

Beim "Perineum Sunning" wird der Damm in Richtung Sonne gestreckt.
Beim "Perineum Sunning" wird der Damm in Richtung Sonne gestreckt.  © Fotomontage: Screenshot/TikTok/laurenannekennedy, Screenshot/TikTok/paulylong

Für diese ganz spezielle Art und Weise der Vitamin-D-Zufuhr begibt man sich in eine beliebige Dehnungs- bzw. Yoga-Position, in der man seinen entblößten Intimbereich am besten gen Sonne strecken kann.

So sind viele User dabei zu beobachten, wie sie auf dem Rücken liegend die Beine nach oben strecken oder sich von der Sonne abgewandt breitbeinig hinstellen und nach vorne beugen.

Nachdem der Trend bereits eine Weile über die Plattform gegeistert war, generierte das "Perineum Sunning" in diesem Sommer Millionen an Klicks.

Frau hat Tränen in den Augen: Aus einem kuriosen Grund steckt sie im Dilemma
TikTok Frau hat Tränen in den Augen: Aus einem kuriosen Grund steckt sie im Dilemma

"Denkt mal darüber nach... Warum solltet ihr den wichtigsten Bereich eures Körpers nicht sonnen? Je mehr ihr einen Körperteil vor der Sonne versteckt, desto schwächer wird er sein", erklärte zum Beispiel Influencer Pauly Long.

Das Video des angeblichen Gesundheitsexperten wurde mehr als 8,5 Millionen mal angesehen. "10-15 Minuten am Tag tun dem Körper sooooo gut, versprochen", schrieb er unter seinem Video.

"Die Leute fragen mich immer, wie ich die ganze Zeit so glücklich bin. Wenn du deine Löcher 2 Minuten am Tag sonnen lässt, wird das deine Vibrationen erhöhen", behauptete auch die TikTokerin laurenannekennedy.

Ärzte raten dringlich vom "Perineum Sunning" ab

Mediziner warnen vor dem kuriosen TikTok-Trend.
Mediziner warnen vor dem kuriosen TikTok-Trend.  © Fotomontage: Screenshot/TikTok/jenn_dances4fun, Screenshot/TikTok/paulylong

Es dauerte nicht lange bis verschiedene Ärzte Wind von der Sache bekamen und ihre fachkundige Meinung zum Anal-Sonnen teilten.

"Ja, das Praktizieren von Achtsamkeit und Meditation und das Erhalten Ihrer Dosis Vitamin D ist vorteilhaft für die geistige und körperliche Gesundheit, aber Sie müssen Ihre Haut dabei nicht durch Sonneneinstrahlung schädigen", erklärte Ärztin Diana Gall gegenüber Insider.

Dr. Stephanie Ooi sah das Ganze ähnlich: "Das ist ein klassisches Beispiel für medizinische Fehlinformationen in den sozialen Medien, die in einigen Fällen schädlich oder gefährlich sein können."

Makler kann Haus partout nicht verkaufen: Als er dieses Detail im Bad sieht, verzweifelt er
TikTok Makler kann Haus partout nicht verkaufen: Als er dieses Detail im Bad sieht, verzweifelt er

Der Hautarzt Dustin Portlea, der selbst einen TikTok-Kanal hat, erzählte: "Ich habe buchstäblich Hautkrebs aus diesem Bereich entfernt … Sie wollen kein bisschen Krebs in diesem Bereich."

Bleibt abzuwarten, ob das "Perineum Sunning" damit nun bald wieder Geschichte ist.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshot/TikTok/laurenannekennedy, Screenshot/TikTok/paulylong

Mehr zum Thema TikTok: