"Letzte Generation" blockiert bei klirrender Kälte in Berlin

Berlin - Trotz Temperaturen unter dem Gefrierpunkt haben Aktivisten der "Letzten Generation" am Dienstagmorgen die Puschkinallee im Treptower Park in Berlin blockiert.

Anhänger der "Letzten Generation" zeigten sich am Dienstag beim Protest an der Puschkinallee in Berlin wetterfest.
Anhänger der "Letzten Generation" zeigten sich am Dienstag beim Protest an der Puschkinallee in Berlin wetterfest.  © Letzte Generation (Bildmontage)

Wie die Polizei am Morgen auf X (ehemals Twitter) mitteilte, sorgten die Demonstranten gleich an zwei Stellen für Verkehrsbehinderungen: am Bernhard-Langwaldt-Weg und am Sowjetischen Ehrenmal.

Die Verkehrsinformationszentrale sprach auf derselben Plattform von einem durch die Blockade verursachten Stau von etwa 30 Minuten ab der Köpenicker Landstraße.

Die Letzte Generation erklärte: "Bei Minusgeraden blockieren wir heute Morgen die Puschkinallee im Südosten Berlins." Erneut protestierten die Aktivisten für ein Ende der Nutzung fossiler Rohstoffe bis 2030.

Wochenhoroskop Jungfrau: Deine Horoskop Woche vom 26.2. bis 3.3.2024
Wochenhoroskop Jungfrau Wochenhoroskop Jungfrau: Deine Horoskop Woche vom 26.2. bis 3.3.2024

Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, klebten sich einige Demonstranten mit Sekundenkleber auf dem Asphalt fest.

Die Polizei bat Passanten und Autofahrer erneut darum, nicht selbst einzugreifen.

Titelfoto: Letzte Generation (Bildmontage)

Mehr zum Thema Klima Aktivisten "Letzte Generation":