Frau verliert Ehering beim Surfen im Meer: Was zwei Monate später passiert, haut sie um

Bristol (England) - Wie bitter: Ausgerechnet beim Surfen hatte Jenny Urquhart (45) aus Bristol ihren Ehering verloren. Da das edle Stück nun irgendwo auf dem Meeresboden lag, glaubte sie nicht, es je wiederzubekommen.

Jenny Urquhart (45) glaubte nicht, dass sie ihren Ehering je wiedersehen würde. (Bildmontage).
Jenny Urquhart (45) glaubte nicht, dass sie ihren Ehering je wiedersehen würde. (Bildmontage).  © collage: twitter/screenshot/jennyurquhart (2)

Trotzdem wollte es die 45-Jährige wenigstens versuchen. Am 12. Mai wendete sie sich auf Twitter an die Community und veröffentlichte dort eine Zeichnung ihres Eherings.

Dazu schrieb Urquhart, dass sie ihn am 7. Mai in Saunton Sands verloren hatte. Dazu hängte sie ein Foto an, auf dem die ungefähre Stelle an dem Strand markiert war.

Die Britin hoffte darauf, dass sich vielleicht jemand bei ihr melden könnte, der einen Metalldetektor besitzt. Allerdings passierte nach dem Aufruf zunächst nicht mehr viel, wie aktuell der Daily Star berichtet.

Ärzte vor einem Rätsel: Mann trinkt 1,5 Liter Cola und stirbt
Kurioses Ärzte vor einem Rätsel: Mann trinkt 1,5 Liter Cola und stirbt

Dem Blatt sagte die Künstlerin: "Ich dachte nur, das ist es, er wird von einem großen Fisch verschluckt werden."

Knapp zwei Monate später meldete sich dann ein gewisser Mark bei Jenny Urquhart. Der Mann hatte sich tatsächlich mit seinem Metalldetektor auf die Suche nach dem Ring gemacht.

Er bat die verblüffte Twitter-Userin jedoch um eine genauere Beschreibung der Stelle, an der sie den Ehering verloren hatte. Voller Hoffnung sendete ihm die Engländerin eine Skizze.

Ehemann von Jenny Urquhart stellt etwas Besonderes fest

Einen Tag später meldete sich Mark erneut bei Urquhart und schrieb: "Rate mal?" Er hatte das Schmuckstück tatsächlich gefunden!

Die verblüffte Ehefrau hielt ihrem Mann kurz darauf das Handy unter die Nase: "Ich habe meinem Gatten Marks Nachricht gezeigt und er sagte, dass unser Hochzeitstag sei - ich hatte es völlig vergessen!"

Und weiter: "Stuart sah genauso erstaunt aus wie ich. Es ist nur so eine Sache, es ist kein besonders wertvoller Ring – aber ihn zu verlieren war wirklich eine Qual. Ich bin einfach so dankbar."

Dass der Ring ausgerechnet am Hochzeitstag des Paares gefunden wurde, war dann noch das Sahnehäubchen für die beiden.

Titelfoto: collage: twitter/screenshot/jennyurquhart (2)

Mehr zum Thema Kurioses: