Mutter hat bereits 21 leibliche, fast gleich alte Kinder und will 79 weitere: Darum ist das möglich!

Batumi (Georgien) - Diese Zahlen machen auf den ersten Blick sprachlos: Kristina Öztürk ist 23 Jahre alt und hat bereits 21 leibliche Kinder. Sie will außerdem noch bis zu 79 weitere Babys - die alle ihre Gene haben. Wie ist das möglich?

Galip Öztürk (57) postet häufig Bilder seiner Großfamilie auf Instagram: Hier zu sehen: seine Frau Kristina Öztürk mit einigen der 21 Kinder.
Galip Öztürk (57) postet häufig Bilder seiner Großfamilie auf Instagram: Hier zu sehen: seine Frau Kristina Öztürk mit einigen der 21 Kinder.  © Instagram/Screenshot/galipozturkofficial

Die junge Dame bekam bereits mit 17 ihr erstes Kind - die heute sechs Jahre alte Victoria. Dann folgten ein paar Jahre Pause. Doch im März 2020 ging es Schlag auf Schlag, und 20 weitere leibliche (!) Kinder folgten binnen kürzester Zeit, berichtet aktuell der Mirror.

Noch im Februar 2021 waren es "nur" elf Kinder gewesen, wie TAG24 seinerzeit berichtete. Heute kümmern sich Kristina und ihr Gatte Galip Öztürk (57) bereits um 21 Kinder. Grund für die vielen Babys sind mehrere Leihmütter.

Diese trugen für das millionenschwere Ehepaar die Kinder aus. Das ändert jedoch nicht das Geringste daran, dass die Säuglinge alle genetisch mit ihren Eltern genauso verwandt sind, als hätte Kristina Öztürk sie selbst ausgetragen.

Nachbarn aus der Hölle: Wegen Lärm gezwungen im Burger King zu schlafen!
Kurioses Nachbarn aus der Hölle: Wegen Lärm gezwungen im Burger King zu schlafen!

Auf diese Weise hat das Paar, das mit seinem Nachwuchs im georgischen Batumi lebt, nun 21 leibliche Kinder. Die sechs Jahre alte Victoria kann sich also über 20 Geschwister freuen, die zwischen vier und vierzehn Monaten alt sind.

So eine Großfamilie hat natürlich ihren Preis. Die Öztürks leben in einem dreistöckigen Haus und bezahlen 16 Kindermädchen, die sie pro Jahr umgerechnet rund 78.000 Euro kosten.

Hohe Kosten, aber viel Freude

20 große Packungen Windeln und 53 Päckchen Babynahrung gehören aktuell zur Wochenration. Trotz der hohen Kosten und des beträchtlichen Aufwands kommt die Mutter der Kinder aus dem Schwärmen nicht mehr heraus.

Gegenüber der Sun sagte sie in dieser Woche: "Es kostet ungefähr 5000 bis 6000 US-Dollar pro Woche für das Nötigste, für alle Kinder. Manchmal etwas mehr, manchmal etwas weniger."

Laut der 21-fachen Mutter ist ihre sechsjährige Tochter begeistert von der aktuellen Situation. Sie liebe es, mit ihren Geschwistern zu spielen, sie zu füttern oder ihnen ein Märchen vorzulesen.

Trotz der vielen Nannys schafft es Kristina Öztürk übrigens nicht, viel zu schlafen. Doch sie sagt, dass es kein Problem für sie sei, da sie sich nun mal für eine große Familie entschieden habe.

Ihr Gatte teilt regelmäßig Fotos der Kinder auf seinem Instagram-Account. Der Geschäftsmann, der in den Bereichen Tourismus, Transport und Finanzen tätig ist, stammt ursprünglich aus der Türkei, lebt aber laut Forbes seit 2013 in Georgien.

Der 57-Jährige ist Gründer des türkischen Unternehmens "Metro Holding" und investiert in Georgien in Höhe von 500 Millionen US-Dollar.

Titelfoto: Instagram/Screenshot/galipozturkofficial

Mehr zum Thema Kurioses: