Paar fährt mit Zug an Bergen vorbei: Was sie dann sehen, jagt ihnen einen Schauer über den Rücken

Durango (Colorado) - Als Stetson Tyler und Shannon Parker (44) kürzlich eine Rundreise mit einer Schmalspurbahn unternahmen, machten sie eine Sichtung, die ihnen das Blut in den Adern gefrieren ließ: Das Paar glaubt, in den Bergen von Colorado ein mysteriöses Wesen entdeckt zu haben.

Diese Aufnahmen machte ein Paar aus Colorado auf seiner Fahrt mit einer Schmalspurbahn nahe Durango. Sieht man hier die Kreatur "Bigfoot"?
Diese Aufnahmen machte ein Paar aus Colorado auf seiner Fahrt mit einer Schmalspurbahn nahe Durango. Sieht man hier die Kreatur "Bigfoot"?  © Bildmontage/Screenshot/Facebook/Shannon Parker

Es ist eine ähnlich schaurige Geschichte, wie sie sich auch um das Monster von Loch Ness rankt: die Legende von Bigfoot, einer Kreatur, die vor allem in Nordamerika ihr Unwesen treiben soll.

Immer wieder gibt es Erzählungen von Sichtungen, stichfeste Beweise für die wahre Existenz des riesigen Fell-Wesens aus den Bergen aber eher weniger.

Die Aufnahmen eines Paares aus Colorado könnte die Diskussionen um Bigfoot nun allerdings wieder entfachen.

Schiff vor über 200 Jahren verschwunden: Nun wurden offenbar Wrackteile gefunden
Mystery Schiff vor über 200 Jahren verschwunden: Nun wurden offenbar Wrackteile gefunden

Stetson Tyler und Shannon Parker waren an ihrem Hochzeitstag zu einem Ausflug mit der Schmalspurbahn "Durango and Silverton Narrow Gauge Railroad" aufgebrochen.

Paar ist überzeugt, dass es Bigfoot war

Shannon Parker (44) und Stetson Tyler sind davon überzeugt, das Fabelwesen gesehen zu haben.
Shannon Parker (44) und Stetson Tyler sind davon überzeugt, das Fabelwesen gesehen zu haben.  © Screenshot/Facebook/Shannon Parker

Sie befanden sich gerade auf dem Weg von Silverton nach Durango, als sie von ihren Sitzplätzen im Zug in den Bergen Ausschau nach Elchen hielten.

Doch die US-Amerikaner sollten keine Elche entdecken: "Als wir an den Bergen vorbeikommen, sieht Stetson, wie sich etwas bewegt, und sagt dann: 'Ich glaube, es ist Bigfoot.'" Auf den Aufnahmen der Reisenden sieht man tatsächlich eine Kreatur, die am helllichten Tage am spärlich bewachsenen Berghang umherstreift.

Als das Wesen die Schmalspurbahn zu bemerken scheint, hockt es sich zwischen die Gräser und blickt in Richtung der Gleise.

King Kong, Kannibalen und die Invasion der Pinguine: Die verrücktesten Hellseher-Vorhersagen 2023
Mystery King Kong, Kannibalen und die Invasion der Pinguine: Die verrücktesten Hellseher-Vorhersagen 2023

"Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber wir glauben es wirklich", erklärt Shannon Parker ihre Bigfoot-Sichtung auf Facebook. "Wenn Ihr uns vor unserer Reise gefragt hättet, hätten wir gesagt, dass [Bigfoot] vielleicht echt sein könnte, aber jetzt sind wir überzeugt."

Sie beschreibt die Sichtung als mindestens 1,80 Meter groß oder größer. Zudem soll das Wesen von seinem Aussehen her perfekt in der Umgebung getarnt gewesen sein.

Titelfoto: Bildmontage/Screenshot/Facebook/Shannon Parker

Mehr zum Thema Mystery: