Corgi lernt Baby seiner Besitzer kennen: Was er dann tut, bringt die Eltern zum Weinen

New York City (USA) - Was gibt es Niedlicheres als einen Hund mit kurzen Beinen, einem süßen Pummel-Po und einem treudoofen Blick? Richtig! Der beschriebene Hund und ein wenige Stunden altes Baby!

Hündin Maxine (8) ist zum ersten Mal auf ihr Brüderchen Ellis getroffen.
Hündin Maxine (8) ist zum ersten Mal auf ihr Brüderchen Ellis getroffen.  © Collage: Screnshot/Instagram/Maxine the Fluffy Corgi

Bryan Reisberg und seine Freundin Alexandra Garyn sind bereits stolze "Eltern" von der achtjährigen "Welsh Corgi Pembroke"-Dame namens Maxine. Nun erblickte am 8. Februar ihr Menschen-Bruder das Licht der Welt.

Der kleine Ellis Garyn Reisberg macht die Familie, die in New York City wohnt, jetzt komplett.

Neben der Geburt fieberten Bryan und Alexandra sicherlich vor allem auf einen Moment hin: das erste Zusammentreffen zwischen Hündin und Neugeborenem. Denn vorher weiß man natürlich nie, wie ein Tier, das jahrelang als Mittelpunkt der Familie verwöhnt wurde, auf ein Kind reagiert.

Hündin und Welpen ausgesetzt! Wer erkennt diese niedlichen Vierbeiner?
Hunde Hündin und Welpen ausgesetzt! Wer erkennt diese niedlichen Vierbeiner?

Papa und Corgi-Besitzer Bryan war der Auserwählte, der Ellis dem Vierbeiner vorstellen durfte. Die frischgebackene Mama Alexandra hielt den Moment auf Kamera fest.

Im Instagram-Video sieht man Corgi-Hündin Maxine bereits ungeduldig vor der Haustür sitzen, durch die im nächsten Augenblick Vater und Sohn schreiten. Neugierig blickt das braun-weiße Haustier seinen Besitzer und das Bündel in dessen Arm an.

Was hat ihm sein Herrchen denn da mitgebracht?

Reaktion der Hündin bringt Eltern zum Weinen

Der Vierbeiner scheint sich direkt in den Säugling verliebt zu haben.
Der Vierbeiner scheint sich direkt in den Säugling verliebt zu haben.  © Bildmontage/Screnshot/Instagram/Maxine the Fluffy Corgi

Auf der Couch angekommen, beginnt Maxine aufgeregt an dem Säugling zu schnuppern und scheint nach ein paar Sekunden schon entschieden zu haben: Der kleine Ellis ist akzeptiert! Das könnte man zumindest denken, als die Hündin ihren Kopf sanft auf die Brust des Babys ablegt und dort etwas verweilt.

Bei dieser süßen Geste brechen bei den - sicher eh schon völlig emotional aufgeladenen - Neu-Eltern alle Dämme. Während man Alexandra im Hintergrund schniefen hört, steigen Bryan ebenfalls die Tränen in die Augen.

Doch damit nicht genug: Offenbar hat sich Ellis' tierische Schwester direkt über beide Fellohren in ihn verliebt. Im Video, das bereits über 1,9 Millionen Mal angeklickt wurde, verteilt Corgi-Dame nämlich Dutzende feuchte Küsse auf ihrem Bruder und dem gerührten US-Amerikaner Bryan.

Tierquälerei im Harz: Hund an Baum angeleint zurückgelassen
Hunde Tierquälerei im Harz: Hund an Baum angeleint zurückgelassen

Was folgt, sind niedliche Kuscheleinheiten zwischen Mann, Baby und Hund.

Die User sind von so viel Liebe überwältigt: "Tränen strömen mir einfach übers Gesicht 😭 Das ist das Schönste, was ich je gesehen habe", schreibt ein Nutzer. "Sie war schon immer dafür gemacht, eine große Schwester zu sein. Es ist jetzt ihr Job und sie wird darin hervorragende Leistungen erbringen", meint ein anderer.

Titelfoto: Bildmontage/Screnshot/Instagram/Maxine the Fluffy Corgi

Mehr zum Thema Hunde: