Deutscher Urlauber schlägt eigenen Hund mit Hammer tot

Rijeka (Kroatien) - Grauenvolle Nachrichten aus dem kroatischen Urlaubsort Rijeka: Ein 51 Jahre alter Deutscher soll dort seinen eigenen Hund getötet haben.

Der Hund starb nach der brutalen Hammer-Attacke. (Symbolbild)
Der Hund starb nach der brutalen Hammer-Attacke. (Symbolbild)  © 123RF/ kerngker

Wie kroatische Medien, darunter "Fiuman.hr" berichtet, habe sich der Vorfall bereits vergangenen Samstagnachmittag ereignet.

Der Mann soll dem armen Vierbeiner auf einem Hof im Stadtteil Belvedere mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen haben. Das Tier starb an den Folgen der schlimmen Verletzung.

Die kroatische Polizei nahm den Touristen fest. Bei der Durchsuchung fanden Beamte mehrere Gramm Ketamin bei ihm. Zudem war der 51-Jährige bei der Tat betrunken: Ein Alkoholtest ergab einen Promillewert von rund 1,5.

Katze trifft auf Hund: Was dann passiert, lässt kaum jemanden kalt
Hunde Katze trifft auf Hund: Was dann passiert, lässt kaum jemanden kalt

Doch damit nicht genug: Auf dem Polizeirevier verhielt sich der Urlauber zunehmend aggressiv, randalierte und beschädigte dadurch mehrere Gegenstände.

Gegen den Deutschen wird nun wegen Tierquälerei, Tiertötung sowie Sachbeschädigung ermittelt. Er sitzt nun in Untersuchungshaft. Ihm droht bis zu einem Jahr Knast.

Titelfoto: 123RF/ kerngker

Mehr zum Thema Hunde: