Frau stellt Golden Retriever ihr Baby vor: Kurz darauf verzweifelt sie

Maui (Hawaii) - So hatte sie sich die Reaktion ihres Golden Retrievers Maverick überhaupt nicht vorgestellt. Machayla Culver (27), die auf Maui lebt, ist am 13. April erstmals Mutter geworden. Doch statt sich über den Neuankömmling in seiner Familie zu freuen, starrte ihr Fellfreund sein Frauchen und das Baby nur im Wechsel wie ein Auto an.

Machayla Culver (27) kann mit der Reaktion ihres Golden Retrievers Maverick auf ihr Baby nicht viel anfangen. Ähnlich scheint es ihm mit dem Neuankömmling zu gehen.
Machayla Culver (27) kann mit der Reaktion ihres Golden Retrievers Maverick auf ihr Baby nicht viel anfangen. Ähnlich scheint es ihm mit dem Neuankömmling zu gehen.  © Collage: Screenshots/TikTok/@machaylaculver

Verzweifelt filmte die junge Mutter das Kennenlernen ihrer Tochter Kaila mit dem Golden Retriever, lud den Clip (siehe unten) diese Woche auf TikTok hoch. In den Kommentar schrieb sie: "Ich wünschte, ich könnte seine Gedanken lesen."

Während die Reaktion von Maverick ziemlich reserviert ausgefallen ist, kann sich das Publikum hingegen kaum zurückhalten. Mehr als 5,5 Millionen Klicks sowie gut 400.000 Likes hat der virale Hit in den ersten zwei Tagen eingesammelt.

Viele User amüsieren sich köstlich, glauben, der Golden Retriever sei frustriert, weil er nun seinen Status als "Einzelkind" verloren hat.

Als Frau ihre Hunde allein zu Hause lässt, rechnet sie nicht mit so einer dramatischen Reaktion
Hunde Als Frau ihre Hunde allein zu Hause lässt, rechnet sie nicht mit so einer dramatischen Reaktion

Wie die junge Mutter die Angelegenheit sieht, hat sie jetzt im Gespräch mit Newsweek erklärt.

Hund reagiert verwundert auf Baby

Rüde Maverick schaut wie ein Auto - Begeisterung sieht anders aus.
Rüde Maverick schaut wie ein Auto - Begeisterung sieht anders aus.  © TikTok/Screenshot/@machaylaculver

"Unser (...) Golden Retriever Maverick war, gelinde gesagt, überrascht und verwirrt, als wir das kleine Mädchen nach Hause brachten. Auf uns wirkte sein Gesichtsausdruck eher neugierig und besorgt. Er ist ein liebevoller Hund und wir wussten, dass er sich schnell daran gewöhnen würde, kein Einzelkind mehr zu sein", sagte Culver.

Tatsächlich, so die 27-Jährige, habe sich seit dem holprigen Kennenlernen zwischen ihrem Baby und der Fellnase einiges getan: "Er ist schnell ihr größter Fan und ihr Beschützer geworden. Es ist so süß, das zu sehen, und er weicht ihr nicht von der Seite."

Trotzdem hat Maverick eine Sache bis heute nicht aufgegeben.

Hund zu Tode gefüttert: "Eines der fettleibigsten Tiere, die wir je gesehen haben"
Hunde Hund zu Tode gefüttert: "Eines der fettleibigsten Tiere, die wir je gesehen haben"

Er schaue Kaila immer noch manchmal minutenlang kritisch an, sagt sein Frauchen. Ihre Vermutung: Er will sich vergewissern, dass es ihr gut geht.

Titelfoto: Collage: Screenshots/TikTok/@machaylaculver

Mehr zum Thema Hunde: