Frau will Straßenhunde füttern: Doch was sie dann entdeckt, bricht ihr das Herz

Odessa (Ukraine) - In der Ukraine riskieren sie bis heute ihr Leben, damit es den Hunden auf der Straße etwas besser geht. Aber längst können die "Love Furry Friends" nicht mehr alle Fellnasen aufnehmen. Deshalb beschränken sich die Tierschützer meist darauf, die Vierbeiner wenigstens mit Futter und ein paar Streicheleinheiten zu versorgen. Doch kürzlich machte eine Helferin eine Entdeckung, die ihr das Herz brach.

Die Tierschützerin von den Love Furry Friends wollte eigentlich nur einige Straßenhunde füttern.
Die Tierschützerin von den Love Furry Friends wollte eigentlich nur einige Straßenhunde füttern.  © Bildmontage: YouTube/Screenshots/Love Furry Friends - Rescue Channel

Die Frau fuhr zu einem bekannten Platz, von dem einige Straßenhunde bereits wussten, dass es dort regelmäßig etwas zu Fressen für sie gibt. Doch während die Tierschützerin das Futter verteilte, hörte sie plötzlich ein Wimmern.

Einige Meter entfernt entdeckte sie zwei Welpen, die gerade erst ausgesetzt worden sein mussten. Die Kleinen waren zu hilflos, um sich alleine durchzuschlagen.

Also entschied die Love-Furry-Friend-Helferin spontan, die Welpen zu retten. Ohne Probleme konnte sie die süßen Hunde hochheben und zum Auto tragen.

Shopping-Trip wird zum tierischen Spaß - Süßer Hund sorgt für Gelächter
Hunde Shopping-Trip wird zum tierischen Spaß - Süßer Hund sorgt für Gelächter

Bald darauf gab es ein Wiedersehen, mit einer alten Bekannten.

YouTube-Video zeigt rührende Geschichte der ausgesetzten Welpen

Diese Welpen brachen der Frau das Herz. Spontan nahm sie die Kleinen mit.
Diese Welpen brachen der Frau das Herz. Spontan nahm sie die Kleinen mit.  © YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel
Love-Furry-Friend-Urgestein freut sich über die zwei süßen Welpen.
Love-Furry-Friend-Urgestein freut sich über die zwei süßen Welpen.  © YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel

Love-Furry-Friend-Urgestein Olena nahm die Welpen beim Tierarzt in Empfang. Dieser stellte fest, dass es den etwa drei Monate alten Geschwistern gut ging. Es handelte sich um ein Weibchen, das Olena Jina nannte und einen Rüden, der den Namen Jack erhielt.

Nachdem die Welpen vom Tierarzt entlassen worden waren, ging es für sie direkt in die Badewanne bei den Love Furry Friends. Dort bekamen sie eine kräftige Dusche von Olena.

Weil sie so artig mitgemacht hatten, erhielten die Tiere im Anschluss eine große Portion Futter. Danach gab es jede Menge Streicheleinheiten von Olena.

Monty ist schon vier Jahre im Tierheim: Wer hat ein Herz für den Vierbeiner?
Hunde Monty ist schon vier Jahre im Tierheim: Wer hat ein Herz für den Vierbeiner?

Das Video mit den beiden Hunden ist seit dem 15. Juni auf dem YouTube-Kanal der Love Furry Friends abrufbar. Noch suchen die Tierschützer nach einer liebevollen Familie für die Welpen - möglichst eine, die gleich beide zusammen aufnimmt.

Titelfoto: Bildmontage: YouTube/Screenshots/Love Furry Friends - Rescue Channel

Mehr zum Thema Hunde: