Frauen wollen Hund in der Ukraine retten: Als sie näher kommen, verschlägt es ihnen die Sprache

Ukraine - Sie sind weiter in der Ukraine unterwegs, um Tiere zu retten. Die "Love Furry Friends" meldeten sich am Samstag mit einem neuen YouTube-Video, das es in sich hatte.

Dieser Pitbull war allein und angekettet, als er in einem Dorf in der Ukraine gerettet wurde.
Dieser Pitbull war allein und angekettet, als er in einem Dorf in der Ukraine gerettet wurde.  © YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel

In dem Clip berichten die Tierschützer, dass man sie wegen eines Hundes kontaktiert habe, weil dieser offenbar von seinen Besitzern auf der Flucht zurückgelassen wurde.

Zu Beginn des Videos sieht man ein vom Krieg zerstörtes Dorf, durch das die Frauen fahren. Wo genau sich Love-Furry-Friend-Gesicht Olena und ihre Kollegin aufhalten, verraten sie nicht.

Zuletzt waren die Tierschützerinnen jedoch meistens in der Region um Kiew unterwegs.

Kleiner Hund hat nur einen Wunsch, doch es gibt ein gewaltiges Problem
Hunde Kleiner Hund hat nur einen Wunsch, doch es gibt ein gewaltiges Problem

Als sie am Zielort sind, sieht die Umgebung besser aus. Scheinbar wurden die Gebäude in der Nähe des Hundes nicht bombardiert. Der Pitbull ist im Garten angekettet. Als die Frauen näher kommen, verschlägt es ihnen die Sprache, wie sie berichten.

Der Hund soll laut den Ukrainerinnen nämlich weder Futter noch Wasser bei sich gehabt haben.

Wie er überleben konnte, ist ihnen ein Rätsel.

Nach einer erfolgreichen Kontaktaufnahme nehmen die Damen den abgemagerten Rüden mit.

Love Furry Friends wollen niemals aufgeben

Gesund und munter: Toby geht es mittlerweile viel besser.
Gesund und munter: Toby geht es mittlerweile viel besser.  © YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel

In den Räumlichkeiten der Love Furry Friends bekommt Toby, wie sie ihn nennen, erstmal eine große Portion Futter, die er in Windeseile verschlingt.

Danach wird dem ängstlichen Vierbeiner ein Maulkorb verpasst, damit er bei seinem vielleicht ersten Bad nicht anfängt zu beißen. Unmengen an Dreck waschen die Frauen aus dem Fell des Hundes, das sich als glänzend weiß entpuppt. Dann geht es zum Tierarzt, wo Toby geimpft, kastriert und entwurmt wird.

Danach springt das Video drei Wochen weiter. Toby, der nun an Gewicht zugelegt hat, wirkt gesund und munter. Die Love Furry Friends hoffen, dass sie sehr bald eine passende Familie für ihn finden werden.

Frauchen haut User um: Denn so sieht ihr Golden-Retriever-Husky-Mischling aus!
Hunde Frauchen haut User um: Denn so sieht ihr Golden-Retriever-Husky-Mischling aus!

Unter ihrem Video schreiben die Tierschützer: "Wir verlassen das Land nicht, wir füttern weiterhin streunende Hunde und retten so viele Tiere wie möglich. Bitte betet für die Ukraine, bitte betet für uns und unsere pelzigen Freunde, dass sie sicher sind."

Titelfoto: YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel

Mehr zum Thema Hunde: