Hunde-Entführung in Koblenz: Frau nimmt süßen Shih Tzu einfach mit

Koblenz - Für die Halterin war es ein Albtraum: Ihr vor einem Supermarkt in Koblenz angeleinter Hund war plötzlich weg - entführt von einer unbekannten Frau!

Die Polizei veröffentlichte zunächst dieses Foto von dem in Koblenz entführten "Shih Tzu"-Hund.
Die Polizei veröffentlichte zunächst dieses Foto von dem in Koblenz entführten "Shih Tzu"-Hund.  © Polizeipräsidium Koblenz

Das Drama ereignete sich bereits am zurückliegenden Freitag gegen 12.30 Uhr beim Koblenzer Löhr-Center, wie nun bekannt wurde.

Die Hundehalterin hatte ihr Haustier der Rasse "Shih Tzu" vor dem dortigen Rewe-Markt angeleint und war dann einkaufen gegangen.

Danach trat eine zunächst unbekannte zweite Frau an das angeleinte Tier heran. Die Täterin "gab gegenüber einer Zeugin an, dass sie den Hund nun mit nach Hause nehme und ihm einen neuen Namen geben werde", berichtete ein Sprecher der Polizei in Rheinland-Pfalz.

Ausgesetzter Hund folgt seinem neuen Herrchen überall hin: Sogar aufs Surfboard!
Hunde Ausgesetzter Hund folgt seinem neuen Herrchen überall hin: Sogar aufs Surfboard!

Auch soll die Entführerin gesagt haben, dass der "Shih Tzu"-Hund gut zu ihrem eigenen Hund passe.

Mit einem Einkaufstrolley und dem geraubten Hund an der Leine entfernte sich die Frau danach, vermutlich stieg sie in einen Omnibus vor dem Löhr-Center.

Die schockierte Halterin des kleinen Hundes musste zum Glück nicht allzu lange bangen. Wie die Polizei in Koblenz am heutigen Montag weiter berichtete, war die Fahndung nach dem entführten Haustier noch am Nachmittag desselben Tages erfolgreich.

Beamte trafen die Täterin samt dem entführten Hund an - und brachte den "Shih Tzu" zurück zu seiner Halterin.

Titelfoto: Polizeipräsidium Koblenz

Mehr zum Thema Hunde: