Husky wartet in Ukraine stundenlang auf Besitzer: Dann passiert etwas ganz anderes

Odessa (Ukraine) - Plötzlich war sie da: Im ukrainischen Odessa fand ein Restaurantbesitzer morgens eine Hündin vor seinem Lokal. Die Leine der Husky-Dame war an einem Zaunpfahl befestigt. Das Tier schien nicht zu verstehen, was los war, schaute sich immer wieder um, als warte es noch auf seine Besitzer. Schließlich rief der Ukrainer bei den "Love Furry Friends" an, schickte ihnen zusätzlich ein Video der Fellnase.

Diese Husky-Dame stand plötzlich in Odessa vor einem Restaurant angeleint.
Diese Husky-Dame stand plötzlich in Odessa vor einem Restaurant angeleint.  © YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel

Als die Tierschützer den Clip sahen, machte sich Frontfrau Olena sofort auf den Weg, um den ausgesetzten Vierbeiner zu erlösen. Vor Ort wartete nicht nur gezwungenermaßen das Haustier, sondern auch der Restaurantbesitzer.

Da die hübsche Husky-Dame gut erzogen und Menschen gewöhnt war, fiel es Olena nicht schwer, Kontakt aufzunehmen. Bereitwillig ließ sich das Tier von der Ukrainerin streicheln.

Selbst als der Restaurantbesitzer kurz dabei half, das Weibchen in die Transportbox in Olenas Auto zu setzen, zeigte es keinerlei Gegenwehr. Ganz offensichtlich war die Fellnase nur froh, endlich abgeholt zu werden.

Tierquälerei im Harz: Hund an Baum angeleint zurückgelassen
Hunde Tierquälerei im Harz: Hund an Baum angeleint zurückgelassen

Dann ging es für einen Check zur Tierärztin.

Love Furry Friends blenden Krieg in aktuellem Video aus

Olena kuschelt mit ihrer neuesten Fellfreundin.
Olena kuschelt mit ihrer neuesten Fellfreundin.  © YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel

Dort wurde Yukki, wie sie das Team nun nannte, sterilisiert, geimpft und gechipt. Ein paar Tage später bekam die Hündin ein Verwöhnprogramm im Hundesalon.

Mit getrimmtem Fell ging es danach zu den Räumlichkeiten der Love Furry Friends. Dort bekam Yukki neben vielen Streicheleinheiten eine große Portion Hundefutter und Leckerlis.

Nun fehlte noch das Fotoshooting, das die meisten Hunde von den Tierschützern bekommen. Nachdem die etwa sechs Jahre alte Yukki auch das hinter sich gebracht hat, wartet sie nun auf neue Besitzer.

Hundefamilie ausgesetzt: Als Mutter gefasst wird, brechen Retter in Tränen aus
Hunde Hundefamilie ausgesetzt: Als Mutter gefasst wird, brechen Retter in Tränen aus

Am Ende ihres YouTube-Videos, das am Wochenende online ging, blenden die Love Furry Friends ihre Kontaktdaten ein, Spendenmöglichkeiten finden sich unter dem Clip ebenfalls.

Die Bilder lassen fast vergessen, dass in der Ukraine weiterhin der Krieg tobt. Gerade Odessa war in letzter Zeit immer wieder Raketenangriffen ausgesetzt. Diese Probleme haben im aktuellen Video keinen Platz. Wahrscheinlich wollen sich auch die Love Furry Friends so viel Normalität wie möglich bewahren.

Titelfoto: YouTube/Screenshot/Love Furry Friends - Rescue Channel

Mehr zum Thema Hunde: