Labrador irrte durch die Straßen Frankfurts: Gibt es ein Happy End für Nelson?

Frankfurt am Main - Ein süßer Labrador-Mix spaziert durch die Straßen Frankfurts: Sicherlich haben sich dabei viele Menschen nichts gedacht und sind davon ausgegangen, dass Nelson gleich von seinen Besitzern abgeholt wird. Doch das ist nie passiert!

Labrador-Mix Nelson ist etwa 2022 geboren. Er wurde in Frankfurt gefunden und in das dortige Tierheim gebracht.
Labrador-Mix Nelson ist etwa 2022 geboren. Er wurde in Frankfurt gefunden und in das dortige Tierheim gebracht.  © Tierschutzverein Frankfurt am Main und Umgebung von 1841 e.V.

Mittlerweile wurde der etwa Anfang 2022 geborene Streuner im Frankfurter Tierheim als Fundhund abgegeben. Die dortigen Pfleger suchen nun dringend nach einem neuen Zuhause für den liebenswerten Knaben.

Aufgrund seiner Vorgeschichte weiß das Tierasyl nicht wirklich viel über den süßen Vierbeiner. Was sie aber sicher sagen können, ist, dass Nelson gerne draußen unterwegs ist und deshalb unbedingt einen aktiven Adoptanten braucht.

Allgemein ist der hübsche Rüde ein total unkomplizierter Zeitgenosse und kann problemlos auch an Hundeanfänger vermittelt werden.

Hund sagt Pfunden den Kampf an: Findet er so leichter ein Zuhause?
Hunde Hund sagt Pfunden den Kampf an: Findet er so leichter ein Zuhause?

Wenn es um den Kontakt mit Menschen geht, ist Nelson anfangs eher zurückhaltend, was sicherlich aus seiner Vergangenheit rührt.

Sobald der junge Mann aber ein wenig Vertrauen aufgebaut hat, zeigt sich sein entspannter, freundlicher und liebevoller Charakter. Ausgiebige Kuscheleinheiten gehören anschließend für ihn unbedingt mit dazu.

Labrador-Mix Nelson kann noch vieles lernen und hofft endlich auf ein stetiges Zuhause

Nelson sucht ein liebevolles neues Zuhause, in dem er endlich ankommen darf.
Nelson sucht ein liebevolles neues Zuhause, in dem er endlich ankommen darf.  © Tierschutzverein Frankfurt am Main und Umgebung von 1841 e.V.

Wie es leider häufig bei Fundhunden der Fall ist, haben sich mögliche Vorbesitzer nicht wirklich um die Fellnase gekümmert. Leinenführigkeit sowie Grundkommandos sind deswegen deutlich ausbaufähig. Bedenkt man Nelsons junges Alter, sollte dies für die Zukunft allerdings kein großartiges Problem darstellen, da er noch viel lernen kann und möchte.

Mit seinen Artgenossen versteht sich der Junghund sehr gut, letztlich kommt es hierbei trotzdem auf die situative Sympathie an.

Ob er auch mit Katzen auskommt, ist bislang nicht bekannt, kann vor Ort aber gerne getestet werden.

Hunde verdreckt und abgemagert: Buffy und Tia wurden im Käfig eingesperrt
Hunde Hunde verdreckt und abgemagert: Buffy und Tia wurden im Käfig eingesperrt

Für die Zukunft wünschen sich die Verantwortlichen des Frankfurter Tierheims vor allem eine Person oder Familie, die Nelson das liebevolle und stabile Zuhause bieten kann, welches er vorher nie hatte.

Etwaige Interessenten werden gebeten, sich unter den Rufnummern 069423005 und 069423006 oder per Kontakformular mit dem Tierschutzverein Frankfurt am Main in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Montage: Tierschutzverein Frankfurt am Main und Umgebung von 1841 e.V.

Mehr zum Thema Hunde: