Schwarzer Schäferhund will kein "Ladenhüter" mehr sein: Wer gibt ihm eine Chance?

München - Große, schwarze Hunde haben es im Tierheim immer besonders schwer. Aberglaube und Vorurteile gegenüber Tieren mit dunklem Fell spielen dabei eine große Rolle. Schäferhund-Mix Lucky ist leider kein Einzelfall. Findet der Rüde trotzdem noch sein Happy End?

Bevor er ins Tierheim kam, hatte Lucky kaum Kontakt zur Außenwelt.
Bevor er ins Tierheim kam, hatte Lucky kaum Kontakt zur Außenwelt.  © Tierheim München

Lucky wurde im März 2016 geboren und kam ins Münchner Tierheim, weil seine Halter mit ihm überfordert waren. Wie sich herausstellte, hatte der Hund seine Außenwelt nie kennengelernt.

Im Gegensatz zu seinem Namen hatte Lucky bisher kein Glück im Leben. Als er im Tierheim ankam, wusste er nicht einmal, dass man als Hund seine Notdurft draußen erledigen kann. Gassigehen war völlig neu für ihn.

Da ist es kein Wunder, dass Umweltreize eine Herausforderung für den Schäferhund-Mix darstellen. Bei seinen Pflegern zeigt er sich verschmust und menschenbezogen, fremde Personen verbellt er. Katzen und Kleintiere werden von ihm gejagt. Mit Hündinnen ist Lucky verträglich, bei Rüden entscheidet er nach Sympathie.

Als Frau ihren Hund morgens sieht, filmt sie ihn sofort: Jetzt bringt das Tier so viele zum Lachen
Hunde Als Frau ihren Hund morgens sieht, filmt sie ihn sofort: Jetzt bringt das Tier so viele zum Lachen

Lucky zeigt außerdem eine Leinenaggression. Künftige Halter sollten daher die nötige Erfahrung im Umgang mit Hunden mitbringen und ihm auch körperlich gewachsen sein.

Mit einer Schulterhöhe von 67 cm und aktuell 36 kg sollte man die Kraft des Rüden nicht unterschätzen.

Lebenslustiger Schäferhund-Mischling hofft auf zweite Chance

Dank der guten Pflege und seines Trainings hat Lucky enorme Fortschritte gemacht.
Dank der guten Pflege und seines Trainings hat Lucky enorme Fortschritte gemacht.  © Tierheim München

Trotz seines schweren Starts hat Lucky seine Lebenslust nicht eingebüßt: Der aktive Mischling sucht Halter, die sich gerne bewegen und ihn entsprechend auslasten können.

Eine Vermittlung in Einzelhaltung, ohne Kinder und in eine ländliche Gegend wäre ideal. Über ein Zuhause mit Garten würde sich Lucky ebenfalls sehr freuen.

Im Tierheim wurde der agile Lucky bereits in ein Trainingsprogramm integriert und zeigt hier enorme Fortschritte.

Schäferhund bekommt Spielzeug: Was er dann mit seinem Geschenk anstellt, lässt Herzen schmelzen
Hunde Schäferhund bekommt Spielzeug: Was er dann mit seinem Geschenk anstellt, lässt Herzen schmelzen

Dank der Pfleger, seiner Gassigeherin und seinem Trainer hat Lucky eine beeindruckende Entwicklung durchgemacht. Er will kein "Ladenhüter" mehr sein und endlich eine neue Familie finden!

Hast Du einen passenden Platz? Dann melde Dich im Hundehaus 3 unter Tel. 089/92100051 und lerne Lucky bei einem Besuch im Tierheim kennen.

Titelfoto: Tierheim München (2)

Mehr zum Thema Hunde: