Bei eBay verkauft: Jana Ina Zarrella sucht neues Zuhause für Hund "Hachiko"

Köln – Das schwere Schicksal des süßen Akita Inu "Hachiko" bewegt im Netz tausende Menschen und ruft sogar Moderatorin Jana Ina Zarrella (43) auf den Plan.

Jana Ina Zarrella (43) setzt sich in einer Instagram-Story für Hachiko, den Neuzugang im Tierheim Köln-Dellbrück ein. (Fotomontage)
Jana Ina Zarrella (43) setzt sich in einer Instagram-Story für Hachiko, den Neuzugang im Tierheim Köln-Dellbrück ein. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Jana Ina Zarrella, Instagram/Tierheim Köln-Dellbrück

Hachiko ist der Neuzugang im Tierheim Köln-Dellbrück. Was er in seinem jungen Alter schon erlebt hat, sorgt bei vielen Hundefreunden im Internet für Wut und Unverständnis.

"Dieser wunderschöne Hund ist auf eBay verkauft worden", erklären Hachikos neue Pfleger in einem Post auf Instagram. Über das Verkaufsportal sei er dann schließlich in falsche Hände gelangt.

Nach seiner Geburt im Januar habe ihn eine Familie gekauft. "Diese hat fünf Kinder, aber leider wenig Ahnung von den Charaktereigenschaften und Bedürfnissen eines Akita Inu", heißt es.

So sei es im Zuhause wahrscheinlich recht turbulent zugegangen, weil die Besitzer mit der Erziehung offenbar überfordert waren. Immerhin ist die Rasse für ihren ausgeprägten Eigensinn bekannt.

Hachiko kam mit seinen Besitzern laut Tierheim jedenfalls gar nicht zurecht und hat irgendwann eines der Kinder gebissen – "und jetzt musste er ganz schnell weg".

Jana Ina Zarrella sucht für Hachiko ein neues Zuhause

Jana Ina Zarrella (43) sucht in einer Instagram-Story ein neues Zuhause für Hachiko. (Fotomontage)
Jana Ina Zarrella (43) sucht in einer Instagram-Story ein neues Zuhause für Hachiko. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Jana Ina Zarrella, Instagram/Screenshot/Tierheim Köln-Dellbrück

Zwar sind die Pfleger froh, dass Hachiko nicht einfach "über eBay an die nächsten unpassenden Menschen weiter verscherbelt wurde", sondern im Tierheim abgegeben wurde, jedoch wird die Vermittlung wohl eine echte Herausforderung.

So brauche es "Akita-Freunde, die sich mit der Rasse gut auskennen und Hachiko ein Leben bieten können, das in glücklich macht".

Auf der Suche nach passenden Besitzern bekommen die Tierliebhaber sogar überraschend prominente Unterstützung. 

Jana Ina Zarrella hat von Hachikos trauriger Geschichte erfahren und sich in einer Instagram-Story an ihre 630.000 Follower gewendet.

"Dieser wunderschöne Hund ist auf eBay verkauft worden und in falschen Händen gelandet", berichtet die gebürtige Brasilianerin, die selber bereits einen Hund aus dem Tierheim Köln-Dellbrück adoptiert hat. "Vielleicht gibt's unter uns Akita-Freunde, die sich tatsächlich auf ihn freuen und ihm ein Zuhause bieten können."

Unter dem Post des Tierheims nehmen viele User Anteil und drücken Hachiko die Daumen für eine bessere Zukunft. "So ein wunderschöner Hund. (...) Es sollte verboten werden, Tiere über's Internet verkaufen/kaufen zu können", schreibt eine Nutzerin und bekommt viel Zuspruch.

Titelfoto: Montage: Instagram/Jana Ina Zarrella, Instagram/Tierheim Köln-Dellbrück

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0