Herzlos! Armes Kätzchen direkt an Autobahn ausgesetzt: Doch es gibt ein Happy End

USA - Grausam! Eine goldige Katze wurde nahe eines Freeways in den USA bei widrigsten Witterungsbedingungen ausgesetzt.

Im Auto rollte sich die zitternde kleine Katze zusammen, schnurrte und freute sich über die Rettung und Wärme.
Im Auto rollte sich die zitternde kleine Katze zusammen, schnurrte und freute sich über die Rettung und Wärme.  © Facebook/Screenshot/Michigan Humane

Glücklicherweise wurde sie von einer Mitarbeiterin des Michigan Humane entdeckt und gerettet. Auf einem Video, das das Tierheim auf seiner offiziellen Facebook-Seite postete, ist zu sehen, wie die Frau namens Tiffany ein kleines graues Fellknäuel auf einer orangefarbenen Plastiktüte entdeckt.

Dort saß der zitternde Stubentiger und kauerte sich zusammen, denn es hatte geschneit, war offensichtlich windig und eiskalt. Die Dame des gemeinnützigen Vereins eilte dem im Stich gelassenen Tierchen zu Hilfe und sammelte es ein.

Die Katze dankte es ihr. Obwohl sie vor Kälte zitterte, schmiegte sie sich an ihre Retterin, putzte sich und fühlte sich sichtlich wohl. Tiffany machte nämlich auch noch die Heizung an und positionierte den Stubentiger direkt davor, was ihrem neuen Gefährten sichtlich behagte.

Gegenüber The Dodo erklärte der Mensch mit dem großen Herz, dass das Samtpfötchen zwar "unterkühlt" war, davon abgesehen aber "in guter Verfassung."

Sie hatte die Zeit nahe der Autobahn erstaunlich gut überstanden - was für eine schöne Nachricht! Im Tierheim selbst kugelte sie sich in den Armen der Menschen, schnurrte und war "aufgeregt", weil dort so viele Leidensgenossen und damit neue Eindrücke für sie zu entdecken waren.

Die Rettung der süßen kleinen Katze im Video

Die arme ausgesetzte Katze harrte bei Wind und Schnee aus. Glücklicherweise wurde sie rechtzeitig gefunden und gerettet.
Die arme ausgesetzte Katze harrte bei Wind und Schnee aus. Glücklicherweise wurde sie rechtzeitig gefunden und gerettet.  © Facebook/Screenshot/Michigan Humane

Gerettete Katze wurde vom Michigan Humane auf den Namen Lodge getauft

Eine wunderschöne Verwandlung: Die graue Katze mit den strahlend grünen Augen verzaubert die Mitarbeiter des Michigan Humane.
Eine wunderschöne Verwandlung: Die graue Katze mit den strahlend grünen Augen verzaubert die Mitarbeiter des Michigan Humane.  © Facebook/Screenshot/Michigan Humane

Dort bekam die vier Monate junge Katze auch einen Namen verpasst: Lodge, zu Deutsch Hütte oder Häuschen. Passend, wenn man bedenkt, wie wohl sie sich in der warmen Stube fühlt!

Ihre Retterin nennt sie "schön und süß", aber auch "frech". Mit dieser Beschreibung können wohl viele Freunde der Samtpfoten etwas anfangen.

Eine Besonderheit gibt es bei Lodge aber: Sie wird gerne auf dem Arm herumgetragen. Das ist nun wahrlich nicht bei allen Katzen der Fall!

Wie so viele andere Artgenossen liebt sie es darüber hinaus auch, zu spielen und Aufmerksamkeit zu bekommen. Die hat sie bei Michigan Humane sicher.

Aktuell werden dort mehrere Adoptionsanträge überprüft, um für das bildhübsche und sehr lebendige Tier ein gutes neues Zuhause zu finden.

Für ganz kleine Kinder sei sie nicht geeignet, für etwas größere schon. Vielleicht findet sie ja noch vor Weihnachten eine neue Familie und kann die Festtage mit ihr verbringen.

Das wäre dann für alle Seiten ein bezauberndes Ende einer Geschichte, die schrecklich begonnen hat.

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Michigan Humane

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0