"Sind diese Katzen Katzen?": Tierheim-Besucherin wird für verrückt erklärt

USA - Im Reddit-Forum "Heute habe ich mich richtig blamiert", erzählte eine Frau ihre Geschichte - und beschrieb sich selbst damit schon recht treffend.

Zwei Katzen schauen vorsichtig aus einem Baumhaus heraus. (Symbolbild)
Zwei Katzen schauen vorsichtig aus einem Baumhaus heraus. (Symbolbild)  © Unsplash/Pavel Homenko

Die Reddit-Nutzerin namens lex-iconis, in den Foren bleiben alle User anonym und nutzen Pseudonyme, berichtete von einem Erlebnis, welches sich vor drei Tagen ereignet hatte.

Die junge Frau war mit ihrem Partner unterwegs, um Futter für ihre Katzen zu Hause zu kaufen. Dazu fuhr lex-iconis in ein Tier-Zentrum, in welchem es solche Artikel, aber auch Tiere zur Adoption gibt.

Die Foren-Nutzerin erklärte weiter, dass ihr Partner eine Schwester hat, die oft nur Kat genannt wird. 

Kat päppelt Katzen auf, die vernachlässigt wurden und nach einer Kurzzeitpflege bei ihr adoptiert werden können. Diese werden anschließend in Einrichtungen wie diesem Tier-Zentrum angeboten.

Nun kam es dazu, dass lex-iconis mit ihrem Freund in einer Schlange vor dem Zentrum wartete, um hinein gelassen zu werden. Vor dem Gebäude können sich die Wartenden die Vierbeiner ansehen, die zur Adoption stehen.

Da entdeckte die Frau Katzen, die Kat womöglich vor einiger Zeit bei sich hatte. Erst fragte sie ihren Partner leise, später rief sie laut "Are this Kat's cats?". Ohne den nötigen Kontext zu kennen, würde es dem Sinn nach wie "Sind diese Katzen Katzen?" klingen (und nicht nach "Sind das Kats Katzen?").

Selbst eigener Partner war verwirrt von wirrer Katzen-Frage

Katzen essen an einer Futterstelle im Tierheim. (Symbolbild)
Katzen essen an einer Futterstelle im Tierheim. (Symbolbild)  © 123RF/Mohd Azami Sarju

"Die anderen Wartenden starrten mich an", berichtete lex-iconis. "Dann wurde mir klar, dass ich ohne den notwendigen Kontext wie eine Mittdreißigerin rüberkam, die sich nicht ganz sicher war, wie Katzen aussehen und dass ich aufgeregt war, sie jetzt identifizieren zu können."

Lex-iconis erzählte weiter: "Ich kehrte zurück in die Schlange und wünschte mir still den Tod." 

Sie war sich sicher, von den anderen für verrückt erklärt zu werden. Und bei diesem Wirrwarr ging es nicht nur Außenstehenden so. 

Die Reddit-Userin berichtete, dass sogar ihr Freund anfangs nicht wusste, was sie da von sich gab. "Er fragte sich, ob er mich besser in ein Krankenhaus bringen sollte", so lex-iconis weiter.

Ob es nun am Ende Kats Katzen waren, blieb vorerst unklar. Doch nach einem Tag war das Rätsel gelöst: Es waren tatsächlich Pflegetiere von Kat. Die Aufregung am Tier-Zentrum war also nicht gänzlich unbegründet. Tags darauf wurde eine der Katzen sogar bereits adoptiert. 

Bleibt nun nur noch zu hoffen, dass die Anonyme künftig ihre Worte weiser wählt - ansonsten lesen wir sicher bald mehr von "lex-iconis".

Titelfoto: Unsplash/Pavel Homenko

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0