Frau hört Quiek-Geräusch und macht große Augen, als sie zwischen ihre Beine guckt

Colorado (USA) - Wie ist die denn dorthin gekommen?!

Hat man nicht oft dort sitzen: Eine Fledermaus im Schritt.
Hat man nicht oft dort sitzen: Eine Fledermaus im Schritt.  © Screenshot/TikTok/ tkazig

Diese Frage ging sicherlich Tiffany Granillo durch den Kopf, als sie ihren Schrittbereich beäugte und dort tatsächliche eine Fledermaus sitzen sah. Zuvor habe sie ein seltsames Quieken in ihrem Haus gehört, konnte aber nirgendwo ein Tier erblicken.

"Ist mir das wirklich passiert, ist das echt mir passiert?", wiederholt die Amerikanerin in einem Video, das auf TikTok viral ging.

Dazu erzählte sie in einem Kommentar, dass sie in der Nähe ihres Hauses eine verdächtige Katze gesehen hätte, die möglicherweise "der Übeltäter" war. Granillo glaubt, die Samtpfote hätte die Fledermaus verschreckt oder sogar angegriffen.

Hotpants zu eng: Frau stirbt fast an Blutvergiftung
TikTok Hotpants zu eng: Frau stirbt fast an Blutvergiftung

Weil die Frau panische Angst hatte, sich mit Tollwut infiziert zu haben, alarmierte sie ihren Mann. "Ich hatte schreckliche Angst, mich zu bewegen. Dann kam er und entfernte die Fledermaus. Sie starb später an den Verletzungen."

Das Fledertier wurde anschließend auf Tollwut getestet - zum Glück war der Befund negativ. Inzwischen wurde der Clip mehr als 4,1 Millionen Mal geklickt und erheiterte so manch einen User.

Viele spielten auf den Film "Batman" oder auf "Dracula" an. Einer schrieb beispielsweise: "Wie ich sehe, setzt Dracula heutzutage woanders an."

Titelfoto: Screenshot/TikTok/ tkazig

Mehr zum Thema TikTok: