Lifehack-Video geht schief: Frau erleidet übelste Verbrennungen und muss mit Konsequenzen leben

Großbritannien - Abbie Quinnen (23) erlitt im Januar nach einem schweren Unfall extreme Verbrennungen dritten Grades. Nun muss die professionelle Tänzerin zwei Jahre lang Sonnenlicht meiden.

Abbie Quinnen (23) mit Freund Alex Joseph Pritchard (26).
Abbie Quinnen (23) mit Freund Alex Joseph Pritchard (26).  © Screenshot/Instagram/abbiequinnen

Es sollte eigentlich nur ein unterhaltsames Lifehack-Video für ihre Instagram-Follower werden. Doch genau das wurde der 23-Jährigen zum Verhängnis.

Im Januar drehten Abbie und Freund Alex Joseph Pritchard (26), ebenfalls berühmter Tänzer und Choreograf, einen Clip für Instagram. Die beiden versuchten zu demonstrieren, wie man eine Glasflasche in zwei Hälften zerteilt, um diese dann als Vase zu benutzen.

Der Hack bestand darin, ein Seil in eine brennbare Chemikalie zu tauchen und dieses um die Flasche zu wickeln und sie so in Brand zu stecken. Doch dabei explodierte die Flasche direkt vor dem Gesicht der Blondine. Das Ergebnis: starke Verbrennungen im Gesicht, am Kopf, am rechten Arm und am gesamten Oberkörper.

Schreckliches Unglück in den Alpen: Mann stürzt in den Tod
Unglück Schreckliches Unglück in den Alpen: Mann stürzt in den Tod

Im Krankenhaus musste sich die hübsche Tänzerin dann drei Hauttransplantationen unterziehen. Immerhin hat sie sich seit dem unglücklichen Vorfall gut erholt.

Mit den Folgen muss die Britin aber trotzdem leben.

Abbie Quinnen muss zwei Jahre lang Sonnenlicht meiden

So sah Abbie vor dem schlimmen Unfall aus.
So sah Abbie vor dem schlimmen Unfall aus.  © Screenshot/Instagram/abbiequinnen

Im Gespräch mit der Sun erzählte sie: "Seit ich klein war, haben die Leute immer gesagt, was für ein hübsches Mädchen ich bin. Als Tänzerin dreht sich alles darum, wie man aussieht, und dass mein Gesicht und mein Körper so stark verbrannt sind, war wirklich schwer zu verkraften."

Statt Bikinis, T-Shirts und kurzen Oberteilen muss Abbie nun Kleidung tragen, die ihre Haut bedecken. "Ich kann meine Haut nicht der Sonne aussetzen." Und das ganze zwei Jahre lang. Des Weiteren stehen Laserbehandlungen an, um die Rötungen ihrer Haut zu reduzieren.

"Ich kann mich jetzt nicht anziehen, um meine Figur zu zeigen; ich muss mich anziehen, um mich zu verstecken und zu schützen", erklärt die Tänzerin traurig.

Genau aus diesem Grund sollte man sich vorher gründlich überlegen, derartige Videos zu drehen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/abbiequinnen

Mehr zum Thema Unglück: