Schwerer Unfall auf Sommerrodelbahn: Drei Menschen verletzt

Schwangau - Bei einem Unfall auf einer Sommerrodelbahn im schwäbischen Landkreis Ostallgäu sind drei Menschen verletzt worden.

Mit hoher Geschwindigkeit soll die 22-Jährige in den vorausfahrenden Rodel mit Vater und Sohn gekracht sein. (Symbolbild)
Mit hoher Geschwindigkeit soll die 22-Jährige in den vorausfahrenden Rodel mit Vater und Sohn gekracht sein. (Symbolbild)  © Thomas Frey/dpa

Nach bisherigen Stand der Ermittlungen fuhr am Mittwoch eine 22-Jährige mit ihrem Rodel am Tegelberg in Schwangau mit hoher Geschwindigkeit auf einen vor ihr fahrenden 41-Jährigen auf, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Frau, der Mann und sein mit ihm im Rodel sitzender fünf Jahre alter Sohn wurden demnach durch den Aufprall aus den beiden Rodeln geschleudert.

Der 41-Jährige wurde wegen des Verdachts auf schwerere Verletzungen vorsorglich mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Sein Sohn wurde leicht verletzt und vor Ort behandelt.

Mann stürzt mit Rennrad und stirbt: Polizei steht vor einem Rätsel
Unglück Mann stürzt mit Rennrad und stirbt: Polizei steht vor einem Rätsel

Die mutmaßliche Verursacherin des Unfalls kam mit Verletzungen im Gesicht und an den Beinen in ein Krankenhaus.

Wegen des Hubschraubereinsatzes war der Betrieb für Gleitschirmflieger am Tegelberg für rund eine Stunde gesperrt.

Titelfoto: Thomas Frey/dpa

Mehr zum Thema Unglück: