"Fall Maddie": Sat.1-Dokumentation verspricht neue "Hinweise und Indizien" gegen den Verdächtigen

Unterföhring - Am 3. Mai 2007 verschwand das britische Kind Madeleine Beth McCann aus dem Appartement 5a in der Ferienanlage "Ocean Club" im portugiesischen Praia da Luz. Neun Tage vor ihrem vierten Geburtstag.

Die damals dreijährige Madeleine Beth McCann verschwand Anfang Mai 2007 aus einer Ferienwohnung in Portugal. (Archiv)
Die damals dreijährige Madeleine Beth McCann verschwand Anfang Mai 2007 aus einer Ferienwohnung in Portugal. (Archiv)  © Luis Forra/LUSA FILE/dpa

Seitdem ermitteln internationale Behörden und Einrichtungen in dem "Fall Maddie".

Auch in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" wurde das Verschwinden des Kindes bereits mehrmals thematisiert.

Seit Juni 2020 ermittelt die Staatsanwaltschaft Braunschweig gegen den mehrfach wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vorbestraften Christian B.

Yeliz Koc nackt im Playboy: Oliver Pocher kann sich fiesen Seitenhieb nicht verkneifen
Oliver Pocher Yeliz Koc nackt im Playboy: Oliver Pocher kann sich fiesen Seitenhieb nicht verkneifen

Ende Januar wird dieser Fall und die aktuellen Entwicklungen und neuen Spuren innerhalb einer Dokumentation in SAT.1 aufgearbeitet: "SAT.1 investigativ: Neue Spuren im Fall Maddie. Ist der Deutsche Christian B. der Täter?", heißt die Sendung, die am 31. Januar zu sehen sein wird.

Der Sender verspricht, dass darin ein internationales Reporter-Team "Hinweise und Indizien" präsentieren wird, die "den Verdacht gegen den mutmaßlichen Täter Christian B. erhärten".

Chefredakteurin Juliane Eßling betont: "Für unsere Dokumentation 'SAT.1 investigativ' hat Journalistin Jutta Rabe in den vergangenen Monaten schockierendes Material in Deutschland, Portugal und England recherchiert, das Christian B. schwer belastet."

Zuschauer können telefonisch Fragen stellen

Das Ärztepaar Kate und Gerald McCann (v.l.) sucht seit fast 15 Jahren nach ihrer vermissten "Maddie". (Archiv)
Das Ärztepaar Kate und Gerald McCann (v.l.) sucht seit fast 15 Jahren nach ihrer vermissten "Maddie". (Archiv)  © John Stillwell/PA Wire/dpa

Eßling teilte weiter mit, dass sich im Umfeld des Hauptverdächtigen "Frauen und Männer, die einzelne Details um das Verbrechen beschreiben können" befänden.

Direkt im Anschluss läuft die Sendung "SAT.1 investigativ - der Talk: Neue Erkenntnisse im Fall Maddie".

Da werde dann - neben weiteren Gästen - die verantwortliche Investigativ-Journalistin Jutta Rabe zu Gast sein.

Kranke Lena Meyer-Landrut mahnt: "Es ist nicht immer alles, wie es scheint"
Lena Meyer-Landrut Kranke Lena Meyer-Landrut mahnt: "Es ist nicht immer alles, wie es scheint"

Auf SAT.1 und der App Joyn werden die beiden Formate zu sehen sein. Die Dokumentation läuft um 20.15 Uhr, der anschließende Talk direkt danach.

Bereits ab 21 Uhr haben Zuschauer die Möglichkeit, für die Gesprächs-Sendung telefonisch Fragen an die Gäste im Studio zu stellen.

Die Telefonnummer hierfür lautet 0800-500-3200.

Titelfoto: John Stillwell/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Unterhaltung: