DSDS-Barbie Leoni schockt mit Instagram-Post: Sie wurde Opfer häuslicher Gewalt!

Hamburg - Mit einem schockierenden Instagram-Post hat DSDS-Barbie Leoni G (22) für Aufsehen gesorgt! In dem Post von Donnerstagabend erklärt die 22-Jährige, dass sie Opfer von häuslicher Gewalt geworden ist.

Ex-DSDS-Kandidation Leoni G (22) hat bei Instagram öffentlich gemacht, dass sie Opfer von häuslicher Gewalt geworden ist.
Ex-DSDS-Kandidation Leoni G (22) hat bei Instagram öffentlich gemacht, dass sie Opfer von häuslicher Gewalt geworden ist.  © Instagram/leoni.g.369

Zu einem Foto, das sie weinend und mit deutlich sichtbaren blauen Flecken und Schwellungen im Gesicht zeigt, schreibt die Ex-DSDS-Teilnehmerin emotionale Zeilen.

"Hey ihr Lieben, es ist ein sehr privates Thema!
Trotz allem möchte ich es nun nach Jahren mit euch teilen. Häusliche Gewalt sollte kein Tabuthema sein, da es leider viel zu oft hinter verschlossenen Türen dazu kommt!", beginnt die 22-Jährige ihr Statement.

Dann erzählt sie ihre Geschichte: "Ich wurde vor ca. drei Jahren fast wöchentlich zum Opfer eines gewalttätigen Lebenspartners. Dieser Mensch war zu Anfang ein lustiger, offener und KEIN gewalttätiger Mensch", so die Blondine.

Erst nach Monaten habe er sein wahres Gesicht gezeigt und angefangen, sie wegen banaler Themen zusammenzutreten, ihr ins Gesicht zu schlagen, sie vom Balkon zu stoßen, die Treppe runterzutreten und mit Gegenständen anzugreifen.

"Mein Selbstwertgefühl war so im Keller, dass ich immer wieder seinen Entschuldigungen glauben schenkte und seine Nähe weiter geduldet habe! Ich konnte mich ebenfalls niemandem öffnen zu der Zeit, da mir diese Situationen recht unangenehm waren, da ich innerlich schon wusste, dass es nicht normal wäre, aber ich habe es einfach alles verdrängt", gibt die 22-Jährige zu.

Leoni G hat den Absprung geschafft und ihren Ex-Partner hinter sich gelassen

So kennt man die Blondine eigentlich: komplett gestylt und gut gelaunt.
So kennt man die Blondine eigentlich: komplett gestylt und gut gelaunt.  © Instagram/leoni.g.369

Ihr sei klar, dass viele Menschen jetzt bestimmt nicht verstehen könnten, warum sie so lange bei diesem Partner geblieben war.

"Die Antwort ist: Ich war selbst emotional zu schwach, um mich zu lösen", erklärt Leoni.

Ihr Partner sei ein "extremer Narzisst" gewesen. "Und wer sich mit Narzissten auskennt, weiß, dass diese einen sehr großen Einfluss auf die Psyche haben und umso länger dieser manipulative Prozess stattfindet, umso schwerer wird es für eine normale Person, zwischen richtig und falsch zu differenzieren", erläutert die Hamburgerin.

Sie sei heute froh, damals trotzdem den Absprung geschafft zu haben, indem sie die Stadt verließ und woanders unterkam.

Sie habe einen neuen Partner kennengelernt, der ihr dabei geholfen habe, ihr Selbstwertgefühl zurückzubekommen und ihren ehemaligen Peiniger aus ihrem Leben zu verbannen.

"Trotz allem muss nicht jeder so viel Glück haben wie ich in der Situation und sich vielleicht schon früher Hilfe suchen oder sich jemandem anvertrauen und nur den Mut haben loszulassen, um diese Taten schnellstmöglich zu beenden", ermutigt sie ihre Fans abschließend.

Der 22-Jährigen ist zu wünschen, dass sie diese schwere Zeit nun endlich hinter sich lassen und endgültig nach vorn schauen kann!

Titelfoto: Fotomontage: Instagram/leoni.g.369

Mehr zum Thema Unterhaltung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0