"Der Herr der Ringe": Neuer Film über blutigen Krieg in Entwicklung!

Welt - Mittelerde-Fans aufgepasst! Mit "Der Herr der Ringe: Der Krieg der Rohirrim" befindet sich ein Animationsfilm in Entwicklung, der im Kosmos von Peter Jacksons (59) legendären sechs Werken spielen soll.

In "Der Herr der Ringe: Der Krieg der Rohirrim" stehen die Pferdemenschen im Mittelpunkt.
In "Der Herr der Ringe: Der Krieg der Rohirrim" stehen die Pferdemenschen im Mittelpunkt.  © PR/Metropolitan Filmexport

Das melden US-Medien wie Variety übereinstimmend. New Line Cinema, das sich bereits für die beiden Blockbuster-Trilogien verantwortlich zeigte, arbeitet dabei mit Warner Bros. Animation zusammen. Ihr Projekt hat übrigens nichts mit der Amazon-Serie aus dem "Herr der Ringe"-Universum zu tun und behandelt eine ganz andere Geschichte.

Sie spielt im Zweiten Zeitalter von Mittelerde und damit rund 260 Jahre vor den Geschehnissen der Filme, steht aber dennoch in direkter Verbindung zu ihnen.

Es geht nämlich um die Herrschaft von Rohans legendärem Pferdefürst Helm Hammerhand, nachdem die Festung Helms Klamm benannt ist, die in "Die zwei Türme" und der genial inszenierten Schlacht der Pferdemenschen gegen die Orks und Uruk-hai die Hauptrolle spielte und Kultstatus bei vielen Fans genießt.

"Unterhaltung, wie es blöder nicht geht" - und dafür "GEZ" zahlen! So kontert das ZDF
TV & Shows "Unterhaltung, wie es blöder nicht geht" - und dafür "GEZ" zahlen! So kontert das ZDF

Hammerhand verbrachte einen Großteil seiner Herrschaft mit einem kostspieligen und lang währenden Krieg, der in diesem neuen Werk im Fokus stehen soll.

Der versierte Anime-Filmemacher Kenji Kamiyama (55, "Ultraman") wird die Regie übernehmen, für das Drehbuch sind Jeffrey Addiss und Will Matthews ("The Dark Crystal: Age of Resistance") verantwortlich. Außerdem soll ihnen Philippa Boyens (59, schrieb alle Drehbücher für die "Der Herr der Ringe"- und "Der Hobbit" Trilogie) beratend zur Seite stehen.

Der Beginn der Schlacht um Helms Klamm aus "Der Herr der Ringe: Die zwei Türme"

Legendäre Kampfsequenz der Rohirrim aus "Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs"

Warner Bros. hat mit den sechs Filmen mehr als 5,8 Milliarden US-Dollar eingespielt und will die Abenteuer aus Mittelerde nicht einfach so Amazon überlassen. Doch der Mega-Konzern rund um den Streamingdienst-Giganten Prime Video lässt sich sein Vorzeigewerk bekanntlich einiges kosten. Mit 465 Millionen US-Dollar steht dem Publikum auf der ganzen Welt die mit großem Abstand teuerste TV-Serie aller Zeiten bevor.

Man kann nur hoffen, dass sowohl Amazon, als auch Warner Bros. in diesem Kampf um die Vorherrschaft auch Wert auf die Qualität legen und nicht vergessen, wofür und für wie viele Zwischentöne Buchautor J.R.R. Tolkien (1892 bis 1973) steht.

Titelfoto: PR/Metropolitan Filmexport

Mehr zum Thema Kino & Film News: