Reynolds und Jackman trauern um Marvel-Kollegen (†56): "Gibt niemanden wie ihn"

Los Angeles - Sein Tod kam völlig überraschend und versetzt viele Hollywood-Stars in große Trauer: Vor wenigen Tagen ist Marvel-Produktionsdesigner Ray Chan verstorben. Er wurde nur 56 Jahre alt. Nun äußerten sich unter anderem Ryan Reynolds (47) und Hugh Jackman (55) zu dem schweren Verlust.

Ryan Reynolds (47, r.) und Hugh Jackman (55, M.) trauern um Ray Chan (†56.).
Ryan Reynolds (47, r.) und Hugh Jackman (55, M.) trauern um Ray Chan (†56.).  © Jamie McCarthy / Getty Images via AFP

Die Marvel Studios bestätigten in dieser Woche das Ableben des Produktionsdesigners. Auch wenn viele Zuschauer seinen Namen wohl nicht kannten, so brachte er doch Millionen Fans große Freude.

Als integraler Teil des MCU war er an Mega-Blockbustern wie "Spider-Man: Far From Home", "Guardians of the Galaxy", "Avengers: Infinity War" und zuletzt an "Deadpool & Wolverine" beteiligt.

Für sein letztes Projekt arbeitete er unter anderem eng mit Reynolds und Jackman zusammen. Die Schauspiel-Stars drückten in den sozialen Medien nun ihre Trauer aus.

Chaos am Set von "Bridget Jones 4": Deshalb könnte sich der Starttermin jetzt verschieben
Kino & Film News Chaos am Set von "Bridget Jones 4": Deshalb könnte sich der Starttermin jetzt verschieben

"Worte sind im Vergleich zu diesem Verlust ziemlich unzureichend", schrieb Reynolds in der vergangenen Nacht auf X. "Es gibt ein unvergleichliches Reservoir an Können, Mut und Talent, das wir nicht mehr haben. Als Produktionsdesigner war er eine ebenso wichtige kreative Kraft bei 'Deadpool & Wolverine' wie die Autoren, der Regisseur und die Stars."

Noch vor zwei Wochen habe der 47-Jährige zu Chan gesagt: "Es gibt niemanden auf der Welt wie dich."

Ryan Reynolds trauert um Ray Chan

In "Deadpool & Wolverine" arbeiteten Reynolds, Jackman und Chan zusammen.
In "Deadpool & Wolverine" arbeiteten Reynolds, Jackman und Chan zusammen.  © Twentieth Century Fox Film Corporation

Hugh Jackman und Kevin Feige gedenken ihres Kollegen

Auch Jackman wandte sich per Insta-Story an seine Fans. Es habe nicht einen Drehtag gegeben, an dem er nicht über Chans Arbeit gestaunt habe. "Er hat Magie erschaffen." Der Produktionsdesigner habe zu den Besten der Besten seines Faches gezählt.

Marvel-Studio-Boss Kevin Feige (50) sagte in einem Statement: "Er war der netteste Mensch und es war eine große Freude, mit ihm zusammenzuarbeiten, er war äußerst großzügig und er gehörte zu den Menschen, die den Keim einer Idee in etwas Schönes verwandeln konnten."

Ray Chan hinterlässt seine Frau Lindsay und seine Kinder Caspar und Sebastian.

Titelfoto: Montage: Jamie McCarthy / Getty Images via AFP, X/VancityReynolds

Mehr zum Thema Kino & Film News: