Alfons Schuhbeck bekommt Freigang: Gute Führung im Gefängnis!

München - Der inhaftierte Star-Koch Alfons Schuhbeck (74) wurde aus der Justizvollzugsanstalt Landsberg am Lech verlegt und darf nun wohl Freigang genießen.

Die Außenstelle Rothenfeld der JVA Landsberg am Lech bei Andechs: Hier sitzt Alfons Schuhbeck seit Montag seine restliche Strafe ab.
Die Außenstelle Rothenfeld der JVA Landsberg am Lech bei Andechs: Hier sitzt Alfons Schuhbeck seit Montag seine restliche Strafe ab.  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wegen guter Führung und seinem Engagement in der Gefängnis-Bücherei wurde dem Koch die Hafterleichterung bewilligt, berichtete die Bild-Zeitung am Dienstag.

Schuhbeck sei am Montag von seinem bisherigen Gefängnis in die JVA Rothenfeld bei Andechs am Ammersee verlegt worden.

Der 74-Jährige war im Oktober 2022 zu drei Jahren und zwei Monate verurteilt wurden, seit August 2023 sitzt er ein.

Nach Liebes-Aus mit Christina Grass: Fans finden Verhalten von Marco Cerullo peinlich
Promis & Stars Nach Liebes-Aus mit Christina Grass: Fans finden Verhalten von Marco Cerullo peinlich

Die JVA Rothenfeld soll er nun zwischenzeitlich verlassen dürfen.

Einem anderen prominenten Häftling war es ähnlich ergangen: Uli Hoeneß (72) war während seiner Haftstrafe in den offenen Vollzug nach Rothenfeld verlegt worden und durfte dann sogar tagsüber beim FC Bayern arbeiten.

Alfons Schuhbeck wurde zu einer Haftstrafe von drei Jahren und zwei Monaten verurteilt.
Alfons Schuhbeck wurde zu einer Haftstrafe von drei Jahren und zwei Monaten verurteilt.  © Matthias Balk/dpa

Nach zwei Monaten Freigang war Hoeneß im Februar 2016 auf Bewährung entlassen worden. Ob auch Schuhbeck vorzeitig frei kommt, bleibt abzuwarten.

Titelfoto: Bildmontage: Karl-Josef Hildenbrand/dpa, Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: