Anne Wünsche im Krankenhaus: Warum sie ihre Wehen jetzt einleiten lässt

Berlin - Lange kann es jetzt wohl nicht mehr dauern: Anne Wünsche (30) hat sich hochschwanger ins Krankenhaus begeben, wo ihre Wehen künstlich eingeleitet worden sind.

Anne Wünsche (30) hat sich bei einem Kontrolltermin im Krankenhaus bewusst zur Einleitung der Geburt ihres Sohnes entschieden.
Anne Wünsche (30) hat sich bei einem Kontrolltermin im Krankenhaus bewusst zur Einleitung der Geburt ihres Sohnes entschieden.  © Screenshot/Instagram/anne_wuensche

Eigentlich sollte es sogar eine Hausgeburt werden, doch von diesem Traum musste die 30-Jährige sich aufgrund eines zu niedrigen Thrombozytenwerts bereits verabschieden.

Ihr war also schon klar, dass die Geburt auch dieses Mal im Krankenhaus stattfinden würde. Nach nunmehr 40 Schwangerschaftswochen hielt sie es jetzt nicht mehr aus und begab sich am gestrigen Donnerstag aus eigenem Antrieb heraus in die Klinik.

Sie sei eigentlich nur zu einer Kontrolluntersuchung dort gewesen und habe anschließend die Wahl gehabt wieder nach Hause zu fahren "und immer wiederzukommen oder gleich zu bleiben und mich einleiten zu lassen", berichtete sie in ihrer Instagram-Story.

Sylvie Meis in tiefer Trauer: "Jetzt hat dich diese furchtbare Krankheit geholt"
Sylvie Meis Sylvie Meis in tiefer Trauer: "Jetzt hat dich diese furchtbare Krankheit geholt"

"Der Gedanke, dass es spontan zu Hause losgeht und irgendwas schiefläuft, war dann doch zu groß und nach allem, was in den letzten Monaten passiert ist, bin ich nervlich einfach am Ende", erklärte sie ihren Followern.

Zur Erinnerung: Die Influencerin musste nach einem Brand für sechs Wochen in ein Hotel ziehen und danach "alles neu aufbauen". Zudem musste sie ihre Hündin Mimi in der vergangenen Woche nach zwölf gemeinsamen Jahren einschläfern lassen.

Anne Wünsche hat sich im Krankenhaus für eine Einleitung der Wehen entschieden

Anne Wünsche präsentiert ihre riesige Babykugel in der 39. Schwangerschaftswoche

Anne Wünsche wartet im Krankenhaus "noch total gechillt" auf die Geburt ihres Sohnes

Anne Wünsche kann die Geburt kaum noch erwarten, doch ihr Savio lässt noch auf sich warten.
Anne Wünsche kann die Geburt kaum noch erwarten, doch ihr Savio lässt noch auf sich warten.  © Screenshot/Instagram/anne_wuensche (Bildmontage)

"Ich weiß, da es nicht die natürliche Variante ist, werden mich wieder einige dafür köpfen - aber ich habe mich für die Einleitung entschieden", rechtfertige die Blondine sich bei der Social-Media-Plattform.

Zunächst wurde eine Eipollösung bei ihr durchgeführt. Bei diesem Vorgang wird die äußere Hülle der Fruchtblase vom Gebärmutterrand abgetrennt. Anschließend erhielt Anne eine erste Tablette zur Einleitung.

In ihrer Story meldete sie sich danach aus dem Krankenzimmer: "Also ich bleibe jetzt hier, bis er kommt. Ich werde in wenigen Stunden Mama vom dritten Kind [...] und bin noch total gechillt", ließ sie ihre Community freudestrahlend wissen.

Claudia Obert: Was wohl Lover Max dazu sagt? Claudia Obert packt bei Monogamie "das Grausen"
Claudia Obert Was wohl Lover Max dazu sagt? Claudia Obert packt bei Monogamie "das Grausen"

Doch in der Nacht tat sich nichts mehr. Am Freitagmorgen gab der TV-Star dann die nächste Wasserstandsmeldung ab: "Baby noch im Bauch und nachts war auch sehr ruhig. Keine Wehen."

Es folgte die Verabreichung einer weiteren Tablette - mittlerweile hat sie derer drei intus. Es bleibt ihr nichts anderes übrig, als weiter abzuwarten, bis ihr kleiner Savio endlich kommt.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/anne_wuensche (Bildmontage)

Mehr zum Thema Anne Wünsche: