Anne Wünsche verliert vor Gericht gegen Pochers und muss 10.000 Euro blechen!

Berlin/Köln - Dieser Schuss ging nach hinten los! Anne Wünsche wollte eine einstweilige Verfügung gegen Oliver und Amira Pocher erwirken. Doch das Gericht entschied gegen die Influencerin.

Oliver (42) und Amira Pocher (27) haben allen Grund zum Strahlen.
Oliver (42) und Amira Pocher (27) haben allen Grund zum Strahlen.  © dpa/Tobias Hase

Auf Instagram veröffentlichte das Ehepaar Pocher den Gerichtsbeschluss. Die 28-Jährige werde demnach zum Tragen der Verfahrenskosten in Höhe von 10.000 Euro verurteilt.

Der Antrag der ehemaligen BTN-Darstellerin bezog sich laut dem Schreiben auf den Disstrack "Influenza", welchen der 42-jährige Comedian gemeinsam mit seiner 15 Jahre jüngeren Frau vor drei Wochen veröffentlichte.

"Anne, ...Kein Plan, was Du so zahlst für 100 Likes", heißt es darin unter anderem - eine klare Anspielung auf die Vorwürfe Pochers von vor einigen Monaten, Anne Wünsche würde Likes und Kommentare kaufen und so ihre eigenen Gewinnspiele verfälschen. 

Eine Unterstellung, welche diese stets bestritt. Klar also, dass sie den Song nicht einfach auf sich sitzen lassen würde. Möglicherweise hätte das Gericht ihr sogar recht gegeben, hätte sie nicht kurz nach der Veröffentlichung mit einer Parodie auf Instagram reagiert.

Anne Wünsche (28) muss nun 10.000 Euro zahlen.
Anne Wünsche (28) muss nun 10.000 Euro zahlen.  © Instagram/anne_wuensche, Instagram/oliverpocher

"Der Antragstellerin sind die von ihr veröffentlichten Videos entgegenzuhalten. Diese mögen zwar ihre Grundlage in einer nachvollziehbaren Motivation haben. Aber Fakt ist, dass die Antragstellerin damit selbst die Äußerung aufgreift, gegen deren Verbreitung sie sich wendet", heißt es im Gerichtsbeschluss.

Ob Anne Wünsche sich damit geschlagen gibt oder weiterhin gegen die Pochers vorgehen wird, bleibt wohl abzuwarten.

Titelfoto: Instagram/anne_wuensche, dpa/Tobias Hase

Mehr zum Thema Anne Wünsche:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0