"Bachelor in Paradise": Leyla klärt über Kaan, Amir und ihren Ausstieg auf

Frankfurt am Main - Die fünfte Folge von "Bachelor in Paradise" hatte es in sich: Kandidatin Leyla Lahouar (27) stieg freiwillig aus der Show aus. Nun stand sie ihren Fans Rede und Antwort zu der Episode.

Leyla Lahouar veranstaltete kürzlich ein Q&A zur fünften Folge von "Bachelor in Paradise" - die 27-jährige Kandidatin war in dieser Episode freiwillig aus der Show ausgestiegen.
Leyla Lahouar veranstaltete kürzlich ein Q&A zur fünften Folge von "Bachelor in Paradise" - die 27-jährige Kandidatin war in dieser Episode freiwillig aus der Show ausgestiegen.  © Screenshot/Instagram/leylalahouar

Die Halbtunesierin aus Frankfurt am Main veranstaltete hierzu ein Q&A auf Instagram. Dabei erklärte sie zunächst, weshalb sie - trotzt ihrer Gefühle für Kandidat Amir Hosseiny (27) - mit Kaan Aktas (26) knutschte.

Zum Einstieg gab die 27-Jährige unumwunden zu, dass der Kuss ein Fehler gewesen sei: "Das hätte nicht passieren dürfen mit Kaan. Das war blöd."

"Es war scheiße", fuhr die Frankfurterin fort und räumte dann ein, dass neben Alkohol auch ihr gekränktes Ego infolge der Zurückweisung durch Amir eine Rolle gespielt habe.

Supermodel (40) mit süßen Baby-News: Kind Nummer vier ist da!
Promis & Stars Supermodel (40) mit süßen Baby-News: Kind Nummer vier ist da!

"Ich sage Euch ehrlich, wäre da ein sexy Kameramann gewesen, der gesagt hätte: 'Leyla', ich hätte es auch gemacht, glaube ich, weil ich einfach richtig gekränkt war! Das war einfach mein gekränkter Stolz!", berichtete sie weiter von ihrem Innenleben während der Aufzeichnung der Show.

Danach bezeichnete sie das Techtelmechtel mit dem 26-Jährigen abermals als "sehr gravierenden Fehler", der ihr leidtue.

Leyla Lahouar: "Ich bin real da rein gegangen und ich will auch real wieder rausgehen"

Die 27-Jährige sprach bei dem Q&A offen über sich und ihre Gefühle zu Kandidat Amir.
Die 27-Jährige sprach bei dem Q&A offen über sich und ihre Gefühle zu Kandidat Amir.  © Screenshot/Instagram/leylalahouar

Die Entscheidung zu ihrem Ausstieg bereue sie bis heute nicht, versicherte Leyla zunächst: "Das war absolut die richtige Entscheidung, auch die beste Entscheidung", unterstrich die 27-Jährige mit Nachdruck.

Dann kam sie auf ihre Gründe für diesen Entschluss zu sprechen - und wie sich zeigte, spielten hierbei vor allem ihre Gefühle für Amir eine Rolle.

Es sei ihr nicht möglich gewesen, sich "emotional auf einen anderen Mann" einzulassen. Sie habe keine "Fake-Show" mit einem deren der Kandidaten machen wollen. "Ich bin real da rein gegangen und ich will auch real wieder rausgehen", gab sie ihre Gedanken wieder, die zu dem freiwilligen Ausstieg führten.

Lächelnd und "ohne Kleidung": Topmodel plaudert aus dem Nähkästchen
Promis & Stars Lächelnd und "ohne Kleidung": Topmodel plaudert aus dem Nähkästchen

Emotional sei sie an Amir gebunden gewesen, mit dem sie "sehr viele schöne Momente" inklusive eines Besuchs der "Love Suit" gehabt habe.

"Aber er hat halt auf mich sozusagen geschissen", berichtete Leyla weiter und erklärte dann unumwunden, weshalb sie aus der Show ausstieg: "Ich schaue mir das nicht an, ein Mann, mit dem sich so close war, den ich so gut fand, wie er vor meinen Augen ständig mit einer anderen Frau rummacht!" - die Frankfurterin meinte damit Kandidatin Colleen Schneider (27).

"Aus dem Grund habe ich mir gedacht: Ciao", schloss Leyla Lahouar das Thema ab.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/leylalahouar

Mehr zum Thema Promis & Stars: