Bushido "lost" in Dubai: Findet Anna-Maria Ferchichi "irgendwann zwei Skelette"?

Dubai - Manchmal ist es gar nicht so einfach, sich in einer neuen Umgebung zurechtzufinden. Das musste jetzt auch Bushido (44) in seiner Wahlheimat Dubai am eigenen Leib erfahren.

Anna-Maria Ferchichi (40) hat einen "Hilferuf" ihres Mannes bei Instagram geteilt, der sich böse verlaufen hatte.
Anna-Maria Ferchichi (40) hat einen "Hilferuf" ihres Mannes bei Instagram geteilt, der sich böse verlaufen hatte.  © Screenshot/Instagram/anna_maria_ferchichi (Bildmontage)

Doch was war passiert? Eigentlich wollte der Rapper nur mit dem Familienhund Pudding, einem Bernhardiner, ein bisschen spazieren gehen.

Doch dann erreichte Anna-Maria Ferchichi (40) plötzlich ein "Hilferuf" in Form einer Sprachnachricht auf dem Handy, die sie später in ihrer Instagram-Story mit ihrer Community teilte.

"Hey Baby, ich bin so im Arsch, ich bin so lost, Alter", ist Bushido zu hören. Der 44-Jährige hatte sich offensichtlich verlaufen, und zwar so wie noch nie zuvor in seinem ganzen Leben, wie er betonte.

Bushido: Bushido-Prozess gegen Arafat Abou-Chaker: Kein Ende in Sicht
Bushido Bushido-Prozess gegen Arafat Abou-Chaker: Kein Ende in Sicht

"Ich weiß gar nicht, wie ich zurückkomme, es ist so, als wär ich blind, als würde ich gar nichts sehen, weil ich sehe hier nichts, woran ich mich orientieren könnte", erklärte er seiner Frau, während im Hintergrund Puddings Hecheln zu hören war.

Aber zum Glück gibt es ja Smartphones, die einem den eigenen Standort anzeigen. Darauf griff dann schließlich auch der siebenfache Familienvater zurück, um sich zu orientieren.

Bushido hat sich beim Gassigehen verlaufen und ist zwei Stunden umhergeirrt

Bushido (44) und Familienhund Pudding waren für zwei Stunden in Dubai verschollen.
Bushido (44) und Familienhund Pudding waren für zwei Stunden in Dubai verschollen.  © Screenshot/Instagram/bush1do (Bildmontage)

"Ich versuche jetzt, einigermaßen meinen Live-Standort zu checken", ließ er Anna-Maria wissen. So etwas habe er nach eigener Aussage noch nicht erlebt.

"Also, falls ich jemals nach Hause kommen sollte und Du nicht einfach irgendwann zwei Skelette hier draußen findest - ein Hundeskelett und mein Skelett, dann bereite..." Hier bricht seine Sprachnachricht plötzlich ab, was die ganze Angelegenheit noch unheimlicher macht.

Aber keine Sorge - der Musiker fand nach zwei Stunden letztendlich doch noch den Heimweg, wie die Promi-Dame in einem Kommentar zu ihrer Story belustigt preisgab.

Bushido: Bushido-Prozess: Zeuge sagt per Videoschalte gegen Arafat Abou-Chaker aus
Bushido Bushido-Prozess: Zeuge sagt per Videoschalte gegen Arafat Abou-Chaker aus

Die Sprachnachricht wurde wohl an dieser Stelle von ihr selbst unterbrochen, weil das Gespräch auf private Dinge umschwenkte, die die User nicht hören sollten.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/bush1do, Screenshot/Instagram/anna_maria_ferchichi (Bildmontage)

Mehr zum Thema Bushido: