Für diese Fotos erntet Cathy Hummels nur Kopfschütteln und Hohn

München - Influencerin Cathy Hummels (32) erlaubt sich auf Instagram einen Spaß, doch ihre Follower können darüber so gar nicht lachen. 

Cathy Hummels (32) sperrte sich aus und musste der den Zaun klettern. (Bildmontage)
Cathy Hummels (32) sperrte sich aus und musste der den Zaun klettern. (Bildmontage)  © Instagram @cathyhummels

"Not macht erfinderisch - wenn man den Schlüssel mal nicht parat hat", schreibt Cathy zu ihrer Fotoserie auf Instagram.  

"Egal wie schwer alles gerade ist, don’t forget to smile. Makes life easier. PS: ich werde weiterhin meinen Content posten und Videos produzieren. Ja, trotz Corona. Jeder pflegt einen anderen Umgang mit Krisen", erklärt die Influencerin zu ihren Bildern.  

"Mein Motto ist: 'in allem Schlechtem steckt etwas Gutes'", so die 32-Jährige weiter. Ihre Community nimmt Cathy die seichten Inhalte allerdings nicht auf die leichte Schulter und reagiert mit einem wahren Shitstorm

Doch statt ihr einfach zu entfolgen, lassen die User ihrem Ärger freien Lauf: "Da fehlen einem einfach die Worte!! Lächerlich trifft es vielleicht. Wer hat die Kamera gehalten und die Bilder gemacht??? Wahnsinn, was man alles für Mist posten kann", regt sich eine Nutzerin auf.

"Hast du inzwischen nur noch 12-Jährige unter deinen Followern? Oder welches Publikum sollen deine Posts ansprechen?", fragt eine andere Nutzerin. 

"In allem schlechtem steckt etwas Gutes??? Also bisher habe ich noch nichts Gutes an dieser Epidemie feststellen können. Würde mich gern mal interessieren, wie du das interpretieren würdest! Wie kann man so etwas sagen? Menschen kämpfen um ihr Leben, um ihre Existenz etc. - ich kann das wirklich nicht glauben!", schreibt eine Userin fassungslos.

"In allem Schlechten steckt etwas Gutes": Cathy Hummers erntet Shitstorm für Pro-Corona-Post

Für ihrer Follower hat Cathy Hummels (32) einen weltfremden Blick auf das aktuelle Geschehen. 
Für ihrer Follower hat Cathy Hummels (32) einen weltfremden Blick auf das aktuelle Geschehen.   © Lino Mirgeler/dpa

Unter den Fotos hagelt es wütende Kommentare auch anderer Instagram-Nutzer. 

"Die hat doch null Ahnung von gar nichts. Wenn Sie Herpes hat, bricht das Chaos aus, und der Papa muss kommen. Die nervt echt nur noch. Was ist nur mit ihr passiert????", wundert sich ein Nutzer. Auch andere vermissen die "alte Cathy": "Sorry....es wird immer blöder....Mensch Cathy....wo ist dein altes Ich?", schriebt eine Followerin.

"Was soll dieser Post bezwecken? Du stiftest damit (und mit Bürsten, Cremes, Nagellack) absolut keinen Mehrwert aktuell für die Gesellschaft. Die Lage ist mehr als ernst! Du bist so realitätsfern. Wir haben alle Angst, was noch passiert. Ich finde deinen Post sehr trotzig und respektlos", ärgert sich eine Userin.

""Not macht erfinderisch"?! Wenn das gerade deine einzige "Not" ist, dann gratuliere ich dir 👏🏼🎉🎊 Der Großteil von uns hat unterdessen dann mal wirkliche Nöte", fühlt sich eine Followerin hintergangen. 

"Wenn viel Geld dumm macht, heisst die Antwort: CATHY HUMMELS", kommentiert ein User schlicht zum Post. 

Verschwindend wenige stellen sich diesmal auf die Seite der Influencerin: "Ich finde es gut, dass du weiterhin normale Sachen postest. Ich kann nur für mich sprechen, aber wenn ich schon den ganzen Tag daheim sitze und sich im TV alles um Corona dreht, freue ich mich sehr über schöne Sachen wie Rezepte und Schminktipps", schreibt eine Nutzerin. 

"Instagram hat doch in dieser Zeit für uns alle den Vorteil, dass es "normal" weitergehen kann", appelliert sie an die Community. (Rechtschreibung aus den Instagram-Kommentaren übernommen.)

Einen ähnlichen Shitstorm hat jüngst eine TikTok-Influencerin erlebt, die einen Toilettensitz ableckte (TAG24 berichtete)...

Titelfoto: Instagram @cathyhummels

Mehr zum Thema Cathy Hummels:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0