Nach MS-Diagnose: Christina Applegate macht weitere Erkrankung öffentlich!

Los Angeles (Kalifornien/USA) - Seit Jahren kämpft Christina Applegate (52) gegen die schwere Nervenkrankheit Multiple Sklerose. Doch das ist noch nicht alles.

2021 hat Christina Applegate (52) ihre MS-Diagnose öffentlich gemacht.
2021 hat Christina Applegate (52) ihre MS-Diagnose öffentlich gemacht.  © Montage: Matt Winkelmeyer / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP, Frazer Harrison / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Vor rund drei Jahren war die "Dead to Me"-Darstellerin mit ihrer MS-Diagnose an die Öffentlichkeit gegangen. Seitdem bestimmt die Krankheit das Leben der Schauspielerin, wie sie regelmäßig in ihrem Podcast "MesSy" offenbart, wo die 52-Jährige sich auch nicht scheut, Tabu-Themen anzusprechen.

In der neuesten Folge des Formats, das Applegate gemeinsam mit ihrer Schauspiel-Kollegin Jamie-Lynn Sigler (43) hostet, sprach die Hollywood-Bekanntheit schonungslos offen über ihre psychische Gesundheit und schockte ihre Fans dabei mit einer weiteren Enthüllung.

Christina Applegate leidet unter Depressionen.

Ariana Grande erzählt von ihrer Faszination für Serienkiller: "Ich hätte ihn gerne getroffen"
Promis & Stars Ariana Grande erzählt von ihrer Faszination für Serienkiller: "Ich hätte ihn gerne getroffen"

Grund für ihre schlechte psychische Verfassung sei ihr gesundheitlicher Zustand, der dem Filmstar schwer zu schaffen mache. "Ich bin wirklich ehrlich. Ich genieße das Leben nicht. Ich genieße die Dinge nicht mehr", gab die Blondine im Gespräch mit ihrer Freundin niedergeschlagen zu.

Sie sei "in einer Dunkelheit gefangen, die ich wahrscheinlich über 20 Jahre nicht mehr gespürt habe", gestand Applegate laut britischem Mirror, was sich "wirklich fatalistisch" anfühle, "als wäre alles vorbei".

Christina Applegate leidet unter Depressionen, die ihr Angst machen

Christina Applegate (52) im Januar bei der Emmy-Verleihung in Los Angeles.
Christina Applegate (52) im Januar bei der Emmy-Verleihung in Los Angeles.  © KEVIN WINTER / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / GETTY IMAGES VIA AFP

Die schwere Depression, die ihre Krankheit ausgelöst habe, mache ihr selbst "ein bisschen Angst", fuhr Applegate fort.

Auch auf ihren Auftritt bei den Primetime Emmy Awards im Januar in Los Angeles, den sie mit Gehstock absolvieren musste, kam die 52-Jährige zu sprechen und gab zu: "Es war der härteste Tag meines Lebens." Danach habe sie zwei Tage lang durchgeschlafen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Schauspielerin so offen von den Herausforderungen und Tücken ihres Alltags als MS-Patientin berichtet. Erst kürzlich hatte sie unter anderem offenbart, wegen ihrer Krankheit inzwischen Windeln tragen zu müssen.

Nach Trennung: Sally gibt persönliche Einblicke in ihre neue Welt!
Promis & Stars Nach Trennung: Sally gibt persönliche Einblicke in ihre neue Welt!

Auch Christinas Gesprächspartnerin Jamie-Lynn Sigler leidet an Multipler Sklerose. In ihrem Podcast tauschen sich die beiden Frauen über ihre Erfahrungen mit der schweren Nervenkrankheit aus.

Titelfoto: Montage: Matt Winkelmeyer / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP, Frazer Harrison / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Mehr zum Thema Promis & Stars: