Emotionales Wiedersehen nach 39 Jahren! Harrison Ford trifft Co-Star aus "Indiana Jones" wieder

Los Angeles - Bei der Oscar-Verleihung am Sonntag wurde es emotional: Fast 40 Jahre, nachdem sie zusammen vor der Kamera standen, trafen sich zwei große Stars auf der Bühne wieder.

Harrison Ford (80) und Ke Huy Quan (51, r.) umarmen sich auf der Bühne, als "Everything Everywhere All at Once" im Dolby Theatre den Preis für den besten Film gewinnt.
Harrison Ford (80) und Ke Huy Quan (51, r.) umarmen sich auf der Bühne, als "Everything Everywhere All at Once" im Dolby Theatre den Preis für den besten Film gewinnt.  © Chris Pizzello/Invision/AP

Was wäre die "Indiana Jones"-Filmreihe ohne ihre sympathischen Nebenfiguren?

Im zweiten Teil ("Indiana Jones und der Tempel des Todes", 1984) verschlägt es Indy (Harrison Ford, 80) nach Indien, wo in den Katakomben des Palasts von Pankot ein gefährlicher Todeskult wieder aufersteht.

Dicht an der Seite des Helden: Der chinesische Junge Short Round alias "Shorty" (Ke Huy Quan, 51), der mit lustigen Sprüchen für einen Lacher nach dem nächsten sorgt und Indy durch die ein oder andere brenzlige Situation hilft.

Tränenreiches Urteil nach Todesschuss: Schauspieler Alec Baldwin ist frei!
Promis & Stars Tränenreiches Urteil nach Todesschuss: Schauspieler Alec Baldwin ist frei!

Während es für Harrison Ford nach "Star Wars" und "Indiana Jones" karrieremäßig steil bergauf ging, konnte Ke Huy Quan nur noch mit dem Kultfilm "Die Goonies" punkten. Danach arbeitete er zwischenzeitlich als Stuntkoordinator und Regieassistent.

Mit der Fantasy-Komödie "Everything Everywhere All At Once" gelang dem Schauspieler jedoch ein phänomenales Comeback. Unter dem tosenden Applaus der Menge nahm Ke nun seinen Oscar für die beste Nebenrolle entgegen.

Der Streifen, der auch den Oscar als "Bester Film" erhielt, wurde vor der Verleihung andächtig angekündigt - mit einer Rede von Harrison Ford.

Ikonisches Filmduo: Harrison Ford als Abenteuer-Archäologe Indy und Ke Huy Quan als "Shorty" in "Indiana Jones und der Tempel des Todes".
Ikonisches Filmduo: Harrison Ford als Abenteuer-Archäologe Indy und Ke Huy Quan als "Shorty" in "Indiana Jones und der Tempel des Todes".  © PR/Disney/Lucasfilm/Paramount Pictures

Film-Stars Harrison Ford und Ke Huy Quan umarmen sich bei den Oscars 2023

Als sich die beiden Schauspieler wieder vereint auf der Bühne begegneten und herzlich umarmten - 39 Jahre nach "Indiana Jones und der Tempel des Todes" - gehörte dies zu den wohl größten Momenten des Abends.

Bereits im Januar hatte sich Ford gegenüber Entertainment Tonight über die Oscar-Nominierung von Ke geäußert: "Ich freue mich so sehr für ihn. Er ist ein toller Kerl."

In Erinnerung an die guten alten Zeiten sagte Ford: "Er ist ein wunderbarer Schauspieler. Das war er schon, als er ein kleines Kind war, und das ist er immer noch. Das freut mich sehr. Ich bin sehr glücklich für ihn."

Titelfoto: PR/Disney/Lucasfilm/Paramount Pictures, Chris Pizzello/Invision/AP

Mehr zum Thema Promis & Stars: