Eva Benetatou weint im TV – Baby-Vater Chris: "Mir geht's blendend"

Düsseldorf – So stark können sich zwei Lebensrealitäten unterscheiden: Während Eva Benetatou (29) bei dem Versuch, ihren Alltag als alleinerziehende Mutter zu stemmen, an ihre Grenzen kommt, präsentiert sich der Vater ihres Kindes, Chris Broy (bürgerlich: Stenz, 31), gutgelaunt bei einem Promi-Event.

Eva Benetatou hat vor wenigen Wochen ihr erstes Kind zur Welt gebracht. Nach der Trennung von Chris Broy (31) ist sie alleinerziehend. (Fotomontage)
Eva Benetatou hat vor wenigen Wochen ihr erstes Kind zur Welt gebracht. Nach der Trennung von Chris Broy (31) ist sie alleinerziehend. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Eva Benetatou

Lange Zeit hatte sich Eva darauf gefreut, Mutter zu werden. Nun, da sie ihren wenige Wochen alten Sohn George in den Armen hält, steht sie jedoch vor einer enormen Herausforderung.

Denn der Traum, ihren Kleinen zusammen mit dessen Vater Chris großzuziehen, ist geplatzt. Anstatt wie geplant zu heiraten, hatte ihr (Ex-) Verlobter Eva Ende April verlassen. Nach dem anschließenden Rosenkrieg ist die einstige "Bachelor"-Kandidatin nun mehr oder minder auf sich selbst gestellt.

So hatte die frisch gebackene Mama zuletzt verraten, wie selten Chris seinen Sohn seit der Geburt besucht hat. In einem Interview mit RTL hat sie diese Aussage jetzt erneut bestätigt.

Die Wollnys: Silvia Wollny hat für ihre jüngsten Enkel ganz besondere Spitznamen
Die Wollnys Silvia Wollny hat für ihre jüngsten Enkel ganz besondere Spitznamen

"Chris besucht uns nicht täglich, nein. Er besucht uns zweimal die Woche oder so. Also bisher war Chris drei-, viermal da", erzählte sie. Plötzlich kullerten bei der 29-Jährigen die Tränen.

"Also es ist wunderschön ein Baby zu haben, aber es gibt auch die Momente, wo ich schon ein wenig verzweifle", gestand sie. Alleinerziehend zu sein, wäre "schon sehr herausfordernd". Der Kindesvater scheint derweil gut mit der Situation zurechtzukommen.

Eva Benetatou teilt süßes Foto mit ihrem Baby auf Instagram

Chris Broy bei Instagram

Chris Broy nach Geburt seines Sohnes: "Ich bin die beste Version von mir seit Langem"

Chris Broy (31) hat sich nach der Geburt seines Sohnes nach eigener Aussage zur "besten Version" von sich selbst entwickelt.
Chris Broy (31) hat sich nach der Geburt seines Sohnes nach eigener Aussage zur "besten Version" von sich selbst entwickelt.  © Instagram/Chris Broy

"Mir geht's wirklich gut, mir geht's blendend", sagte Chris gegenüber RTL, während er auf einem Promi-Event zu Gast war. "Ich bin die beste Version von mir seit Langem."

Und dem "Kampf der Realitystars"-Teilnehmer sind die Veränderungen der letzten Monate auch deutlich anzusehen. Nach eigenen Angaben hat Chris 18 Kilogramm Gewicht verloren. Grund dafür sollen vor allem mehr Sport, Alkoholverzicht und eine Ernährungsumstellung sein. Offenbar will der Influencer sich zu einem echten Laufwunder mausern.

Doch die Situation mit Eva und dem Neugeborenen habe natürlich auch etwas mit seinem Gewichtsverlust zu tun, so Chris. "Man vergisst dann auch mal ganz schnell das Essen."

Absage von Nena-Tour: Ist das der wahre Grund?
Musik News Absage von Nena-Tour: Ist das der wahre Grund?

Zudem hat der 31-Jährige weiterhin mit Hatern zu kämpfen: "Es ist nicht einfach von heute auf morgen vom Sympathiebolzen auf einmal zum Buhmann der Nation zu werden."

Derweil genießt Eva trotz aller Widrigkeiten und tränenreichen Momente die Zeit mit ihrem Baby. "Es gibt für mich kein schöneres Gefühl auf dieser Welt, als mein Kind in den Armen zu halten und ihn bei mir zu haben. Ich bin überglücklich", erklärte sie in einer Instagram-Story.

An alle, die das Gleiche durchleben wie sie, hat Eva eine wichtige Botschaft: "Einfach bitte Geduld haben und glaubt an euch. (...) Lasst alles Zweifel los, Hauptsache ihr seid gesund, das Baby ist gesund. (...) Wir haben manchmal mehr Kräfte, als wir glauben."

Titelfoto: Montage: Instagram/Chris Broy, Instagram/Screenshot/Eva Benetatou

Mehr zum Thema Promis & Stars: