Fritz Wepper (†82) ist tot! Trauer um bayerischen Kult-Schauspieler

München - Der beliebte Münchner Schauspieler, einstiger "Derrick"-Star und beliebter "Um Himmels Willen"-Antagonist Fritz Wepper ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Laut Informationen der "Bild" ist er am Montag um 9.45 Uhr "friedlich im Hospiz eingeschlafen".

Im Alter von 82 Jahren ist der bayerische Kult-Schauspieler Fritz Wepper nach mehreren Vorerkrankungen gestorben.
Im Alter von 82 Jahren ist der bayerische Kult-Schauspieler Fritz Wepper nach mehreren Vorerkrankungen gestorben.  © Jörg Carstensen/dpa

Sein Anwalt und Freund Norman Synek bestätigte dies inzwischen Weppers Tod gegenüber der Deutschen Presseagentur (dpa).

Der durch bereits viele Vorerkrankungen gezeichnete Körper des Schauspielers hatte offenbar nicht mehr die Kraft, weiterzumachen.

Bereits vor einigen Wochen habe sich der Künstler in ein Hospiz begeben. Medikamente soll er in den letzten Tagen bereits keine mehr erhalten haben.

"Unser Sommer-Mädchen ist da": Alvaro Soler ist zum ersten Mal Vater geworden!
Promis & Stars "Unser Sommer-Mädchen ist da": Alvaro Soler ist zum ersten Mal Vater geworden!

Die letzten Jahre waren kräftezehrend für den 82-Jährigen. Hautkrebs mit Metastasen, Not-OP wegen eines Tumors in der Bauchgegend, seine künstliche Herzklappe und nicht zuletzt eine Blutvergiftung, die ihm 2011 fast schon das Leben gekostet hätte. Davon hatte er sich wohl nie wirklich erholt.

Emotional wurde er zusätzlich hart getroffen, als sein drei Jahre jüngerer Bruder, der ebenfalls bekannte Schauspieler Elmar Wepper (†79, "Zwei Münchner in Hamburg"), am 31. Oktober 2023 völlig überraschend verstarb.

Die beiden standen während ihrer Karriere mehrfach auch gemeinsam vor der Kamera, beispielsweise in dem Film "Eine verrückte Familie" von 1957, bei Gastauftritten wie in den Fernsehserien "Der Kommissar" (Folge 71, 1974) sowie natürlich in der 17-teiligen Serie "Zwei Brüder".

"Harry, fahr schon mal den Wagen vor": 347-mal Kult-Rolle

Die Unzertrennlichen: Ende Oktober 2023 verstarb der drei Jahre jüngere Bruder und ebenfalls beliebte Schauspieler Elmar Wepper (l.) völlig überraschend.
Die Unzertrennlichen: Ende Oktober 2023 verstarb der drei Jahre jüngere Bruder und ebenfalls beliebte Schauspieler Elmar Wepper (l.) völlig überraschend.  © Tobias Hase/dpa

Während Elmar Wepper auch feste Rollen als Synchronsprecher hatte – beispielsweise war er die deutsche Stimme von Mel Gibson (68, "Mad Max", "Was Frauen wollen") – stand Fritz Wepper vergleichsweise seltener in den Synchronstudios.

Er konzentrierte sich fast ausschließlich auf das Schauspiel und erlangte schon früh internationale Aufmerksamkeit als "Albert Mutz" in dem mehrfach ausgezeichneten Antikriegsfilm "Die Brücke" von 1959.

Die ganz große Popularität schaffte er durch die Rolle des "Harry Klein", die er sowohl in der Serie "Der Kommissar" (66 Folgen) als auch in "Derrick" (281 Folgen) verkörperte.

Urteil gefallen: Körperverletzung kommt Boateng teuer zu stehen!
Promis & Stars Urteil gefallen: Körperverletzung kommt Boateng teuer zu stehen!

Jahre später sollte der – tatsächlich so nie gesagte – Satz: "Harry, fahr schon mal den Wagen vor" zu einem popkulturellen Phänomen und Internet-Meme werden.

Zuletzt stand Schauspiel-Legende Wepper 264 Folgen lang für die TV-Serie "Um Himmels Willen" als Bürgermeister Wolfgang Wöller vor der Kamera. Im Oktober erschien noch sein Buch "Nur mit Hund bin ich ein Mensch".

Titelfoto: Jörg Carstensen/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: