Heute kennt ihn jeder Serien-Fan: "Breaking Bad"-Star plante eigene Ermordung

Los Angeles (USA) - Der ganz große Erfolg kam erst spät: Anfang der 2000er-Jahre musste Giancarlo Esposito (65) kämpfen - seine Karriere stand vor dem Aus. Die Sorgen des heute weltbekannten Serienstars gingen sogar so weit, dass er darüber nachdachte, seine eigene Ermordung in Auftrag zu geben, um seine Familie finanziell zu unterstützten!

Giancarlo Esposito (65) durchlebte schwere Zeiten.
Giancarlo Esposito (65) durchlebte schwere Zeiten.  © Jamie McCarthy / Getty Images via AFP

Der in Dänemark geborene US-Amerikaner kann auf eine große und lange Hollywood-Karriere zurückblicken. In den 80er-Jahren und 90er-Jahren spielte er in einigen bedeutenden Filmen (u.a. "Cotton Club", "Malcolm X", "Die üblichen Verdächtigen") mit.

Dennoch geriet Espositos Karriere Anfang der 2000er-Jahre ins Stocken, der Schauspieler stand vorm finanziellen Bankrott. In der "Jim and Sam Show" berichtete er kürzlich von seinen dunklen Gedanken in diesen schweren Zeiten.

"Wenn ich jemanden dazu bringe, mich umzubringen, Tod durch Unglück, würde [meine Familie, Anm. d. Red.] die Versicherung bekommen", erzählte er von den Überlegungen, die er vor seinem "Breaking Bad"-Erfolg anstellte.

"Bergdoktor"-Star Hans Sigl macht Schluss mit ARD-Show: "Stehe diesmal nicht zur Verfügung"
Promis & Stars "Bergdoktor"-Star Hans Sigl macht Schluss mit ARD-Show: "Stehe diesmal nicht zur Verfügung"

"Ich habe vier Kinder. Ich wollte, dass sie ein Leben haben. Es war ein harter Moment damals. Ich dachte buchstäblich an Selbstvernichtung, damit sie überleben konnten. So tief war ich gesunken", so Esposito.

"Breaking Bad" gab Espositos Karriere neuen Schwung.
"Breaking Bad" gab Espositos Karriere neuen Schwung.  © dpa/arte / Sony Pictures Television

Giancarlo Esposito: Auf "Breaking Bad" folgten "Better Call Saul" und "The Mandalorian"

Esposito als Moff Gideon in "The Mandalorian".
Esposito als Moff Gideon in "The Mandalorian".  © IMAGO / Capital Pictures

Doch so weit ging der 65-Jährige glücklicherweise doch nicht: "Ich fing an, daran zu denken, dass das nicht machbar ist, weil der Schmerz, den ich ihnen zufügen würde, lebenslang wäre."

Wenig später dann die Erleichterung und der neuerliche Ruhm: Esposito wurde in "Breaking Bad" als Drogenboss Gustavo "Gus" Fring gecastet, bekam für seine fesselnde Darbietung weltweite Anerkennung - und seine Karriere einen sprießenden zweiten Frühling.

Spät in seiner Laufbahn wurde Esposito zum TV-Star, spielte als "Gus" auch in "Better Call Saul" und in Star Wars als Schurke Moff Gideon in "The Mandalorian" mit.

"Schmerzen": So geht es Hailey Bieber in der Schwangerschaft
Promis & Stars "Schmerzen": So geht es Hailey Bieber in der Schwangerschaft

Derzeit ist er in der Netflix-Serie "The Gentlemen" sowie im am Donnerstag erschienenen Horrorfilm "Abigail" zu sehen. Um Geld muss er sich also längst keine Sorgen mehr machen ...

Titelfoto: dpa/arte / Sony Pictures Television

Mehr zum Thema Promis & Stars: