Hip-Hop-Legende Shock G ist tot! "Humpty Dance"-Sänger stirbt mit 57 Jahren

Tampa (USA) - Traurige Nachrichten für Hip-Hop-Fans auf der ganzen Welt! Der Gründer der "Digital Underground"-Band, Shock G, ist im Alter von 57 Jahren gestorben.

Shock G (†57) als sein Alter-Ego "Humpty Hump" bei einem Auftritt in Mountain View, Kalifornien, 1991. (Archivbild)
Shock G (†57) als sein Alter-Ego "Humpty Hump" bei einem Auftritt in Mountain View, Kalifornien, 1991. (Archivbild)  © IMAGO/MediaPunch/Pat Johnson

Er war eine musikalische Legende. Doch nun ist Shock G tot. Der Sänger wurde nur 57 Jahre alt.

Wie TMZ unter Berufung auf seinen Vater berichtete, fand man den US-Amerikaner tot in einem Hotelzimmer im US-Bundesstaat Florida. Nähere Umstände sind noch nicht bekannt.

Shock G wurde unter dem Namen Gregory Edward Jacobs in New York geboren. Weltweite Bekanntheit erlangte er als Leadsänger und Gründer der Hip-Hop-Formation "Digital Underground".

Bachelorette: Heftige Vorwürfe beim Bachelorette-Wiedersehen: "Ich find's asozial!"
Bachelorette Heftige Vorwürfe beim Bachelorette-Wiedersehen: "Ich find's asozial!"

Im Jahr 1989 feierten diese mit "The Humpty Dance" einen weltweiten Hit. Fortan war Shock G auch unter dem witzigen Alter-Ego "Humpty Hump" bekannt.

Doch nicht nur sein musikalischer Erfolg ließ für sich sprechen. Der US-Amerikaner brachte der Welt eine weitere Legende: den Rapper Tupac Shakur (†25), genannt 2Pac!

Dieser war sogar kurzzeitig Mitglied von "Digital Underground", bevor er seine Solo-Karriere startete.

Shock G produzierte 1991 2Pacs erste Single "Same Song", zugleich war er einer der Produzenten auf dessen Debüt-Soloalbum "2Pacalypse Now" von 1991.

Im Jahr 1993 war Shock G sogar bei Tupacs Song "I Get Around" zu hören! Wenige Jahre später verstarb der damals gerade einmal 25 Jahre alte Rapper jedoch.

2Pac und Shock G waren eng befreundet gewesen

Auch Rapper Snoop Dogg trauert um Shock G

Unvergessen: Der Hit "The Humpty Dance"

Shock G produzierte mehrere Musikstars

Shock G war vor allem in den 1990er Jahren im Musik-Business tätig. Er produzierte u. a. Songs für Dr. Dre (56) oder Prince (†57). Im Jahr 2004 veröffentlichte er seine einzige Soloplatte "Fear of a Mixed Planet".

Das letzte Album zusammen mit "Digital Underground" erschien 2008: "..Cuz a D.U. Party Don't Stop!". An seinen Erfolg aus den 90er Jahren konnte der Musiker zwar nie komplett anknüpfen, doch seine damaligen Hits blieben unvergessen.

Der Mitgründer von Digital Underground, Chopmaster J, gab auf Instagram seine Trauer zum Ausdruck.

"Vor fast auf den Tag genau 34 Jahren hatten wir die wilde Idee, wir könnten eine Hip-Hop-Band sein und es mit der ganzen Welt aufnehmen - der Traum wurde Wirklichkeit und die Wirklichkeit wurde für einige zum Albtraum (...) Ruhe in Frieden, Shock G!"

Über das private Leben von Shock G war wenig bekannt. Details zu seinem Tod dürften in Kürze bekannt gegeben werden.

Titelfoto: IMAGO/MediaPunch/Pat Johnson

Mehr zum Thema Promis & Stars: