Nach Herzinfarkt: Horst Lichter zeigt, warum Medizin und Vorsorge so wichtig sind

Köln - Der berühmte Moderator Horst Lichter (60) steht als Moderator von "Bares für Rares" mit beiden Beinen im Leben. Doch mit 28 Jahren erlitt er einen absoluten Schock. Sein Herz hatte einen Infarkt. Er überlebte mit Glück.

Horst Lichter ist bald Moderator einer ZDF-Doku mit dem Herz im Mittelpunkt.
Horst Lichter ist bald Moderator einer ZDF-Doku mit dem Herz im Mittelpunkt.  © ZDF / Frank W. Hempel

Der frühere Fernsehkoch litt damals unter Stress, war angespannt, lebte einen ungesunden Alltag.

"Ich dachte – so wie das junge Menschen meistens tun – dieser Körper hält ewig", so der 60-Jährige im ZDF-Interview.

Der Sender zeigt bald eine Dokumentation mit Lichter rund um das große Organ Herz.

Rückblick auf ein bewegtes Leben: Horst Lichter wird 60 Jahre alt
Horst Lichter Rückblick auf ein bewegtes Leben: Horst Lichter wird 60 Jahre alt

"Horst Lichter: Mein Herz, mein Motor – Schicksal, Hoffnung, Heilung" lautet der Name. Darin trifft der Schnauzbart-Träger Menschen mit Herzfehlern, Mediziner und Forscher. Er zeigt, wie Menschen mit transplantierten Herzen leben, was Forscher momentan über unseren "Motor" herausfinden.

Die Vorsorge spielt ebenfalls eine wichtige Rolle in der Doku. Auch Lichter nahm es nach dem zweiten Infarkt erst ernst, achtete fortan auf seine eigene Gesundheit. "Man muss einfach die Inspektionen, Wartungen und Pflege ernst nehmen. Ich lebe seitdem bedeutend bewusster."

Die ZDF-Doku zeigt der Sender am Dienstag, 25. Oktober 2022, um 20.15 Uhr.

Titelfoto: ZDF / Frank W. Hempel

Mehr zum Thema Horst Lichter: