Nachwuchs bei Schwesta Ewa? Instagram-Story wirft Fragen auf

Frankfurt am Main - Große Neuigkeiten im Hause Malanda? Am Donnerstag wandte sich Schwesta Ewa (37) per Instagram-Story an ihre Follower und ließ dabei durchblicken, dass schon bald Familienzuwachs das dynamische Duo rund um sie und ihre Tochter Aaliyah Jeyla (2) ergänzen könnte. Ist die Rapperin etwa erneut schwanger?

Rapperin Schwesta Ewa (37) wünscht sich einen vierbeinigen Spielgefährten für ihre Tochter Aaliyah Jeyla (2).
Rapperin Schwesta Ewa (37) wünscht sich einen vierbeinigen Spielgefährten für ihre Tochter Aaliyah Jeyla (2).  © Montage: Instagram/schwestaewa

Ursprung für die längere Story von Ewa Malanda, wie die ehemalige Prostituierte mit bürgerlichem Namen heißt, war der bevorstehende dritte Geburtstag ihres Sonnenscheins im kommenden Januar. Anlässlich von Aaliyah Jeylas Ehrentag solle nun ein Spielkamerad her.

Wer sich nun aber bereits auf süße Baby-News gefreut haben mag, der wird an dieser Stelle bitter enttäuscht. Denn besagter Spielkamerad soll nicht auf zwei, sondern auf vier Beinen zusammen mit Ewa und ihrer Tochter durchs Leben gehen - das Geburtstagsgeschenk der bald Dreijährigen soll demnach ein Hund sein.

Doch welche Rasse soll es werden? Eben diese Frage beschäftigte die Musikerin im Laufe ihrer Videobotschaft. Dabei scheint sich die liebevolle Mutter anscheinend bereits auf einen Favoriten festgelegt zu haben - einen Miniatur-Bullterrier.

Laura und der Wendler verhökern ihre Klamotten: Ein Teil dürfte für Diskussionen sorgen
Laura Müller Laura und der Wendler verhökern ihre Klamotten: Ein Teil dürfte für Diskussionen sorgen

Scheinbar ist Ewa mit dieser Wahl aber ziemlich allein auf weiter Flur, wie ihre weiteren Videos bewiesen. Denn ginge es nach dem - für die Öffentlichkeit noch immer unbekannten - Vater der Zweijährigen, solle die Wahl lieber auf einen Jack Russell Terrier fallen.

Und auch die Fans der Rapperin aus Frankfurt am Main sahen die Wahl kritisch. Nicht nur, dass manche von ihnen einen Hund wohl generell nicht als passenden Spielpartner für ein Kind ansahen, gaben weitere dem Anschein nach an, dass besonders ein Miniatur-Bullterrier aufgrund ihrer angeblich schweren Erziehbarkeit nicht die geeignete Gattung darstellen würden.

Schwesta Ewa lässt sich von Kommentaren ihrer Follower nicht aus dem Konzept bringen

Wer Ewa kennt, weiß jedoch, dass sie sich für keine Antwort zu schade ist und gerne Gegenargumente liefert - wie auch in diesem Fall. Anhand eines Internet-Eintrages wollte sie klarstellen, dass eben genau jene Rasse perfekt für den Umgang mit Kindern geeignet sei. Darüber hinaus stellte sie klar, dass auch ihr treuester Freund in Kindheitstagen eine Fellnase gewesen sei.

Ob und welcher Vierbeiner im Januar schließlich als Aaliyah Jeylas Geburtstagsgeschenk präsentiert wird, bleibt abzuwarten.

Titelfoto: Montage: Instagram/schwestaewa

Mehr zum Thema Promis & Stars: