Mit knappem Bikini in die Kälte: Jennifer Lange geht Eisbaden

Köln/Friedrichshafen – Die meisten Menschen würden wohl noch nicht einmal für Geld machen, was Ex-Bachelor-Gewinnerin Jennifer Lange (27) nun aus freien Stücken getan hat.

Jennifer Lange (27, r) ist mit ihrer Freundin Roxana Strasser im Bodensee Eisbaden gegangen.
Jennifer Lange (27, r) ist mit ihrer Freundin Roxana Strasser im Bodensee Eisbaden gegangen.  © Instagram/Jennifer Lange

Eisbaden ist wahrlich nur etwas für ganz Hartgesottene, denn das Eintauchen in freie Gewässern bei Wassertemperaturen um den Nullpunkt ist nicht ohne!

Besonders Frostbeulen sind bei dem Wintertrend außen vor, doch Jennifer Lange gehört offenbar nicht dazu. So zeigt die Ex-Freundin von Andrej Mangold (34) in einem Instagram-Video, wie sie - nur mit Mütze und einem knappen Bikini bekleidet - bei bestem März-Wetter in das kühle Nass des Bodensees eintaucht.

Zusammen mit Influencer-Kumpanin Roxana Strasser wollte die Zumba-Lehrerin offenbar ihre Lebensgeister wiedererwecken und den inneren Schweinehund besiegen.

Und das mit Erfolg, wie die beiden eindrucksvoll demonstrieren. Der Weg dahin war allerdings nicht gerade leicht. "Glorreiche Idee, ey", verkündet Jenny im Vorfeld der sogenannten Mutprobe.

"Es ist arschkalt, wir frieren jetzt schon und der See hat ungefähr sechs Grad", berichtet Begleiterin Roxy noch mit Bademantel bekleidet und schürt damit wohl nicht gerade die Vorfreude. Doch gekniffen wird nicht!

Jennifer Lange hat sich bei Instagram einer Mutprobe gestellt

Jennifer Lange geht im bitterkalten Bodensee baden: "Wie Nadelstiche!"

Nach kurzer Überwindung trauen sich Jennifer Lange (27) und ihre Begleiterin in das etwa sechs Grad kalte Wasser. (Fotomontage)
Nach kurzer Überwindung trauen sich Jennifer Lange (27) und ihre Begleiterin in das etwa sechs Grad kalte Wasser. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Jennifer Lange

Am Ufer des Bodensee angekommen, führt kein Weg mehr zurück und die beiden Influencerinnen waten zielstrebig und halbnackt in das stille Gewässer - erst bis zur Hüfte, dann sogar bis zur Brust.

"Es ist sooo waaarm", versucht sich Jenny noch einzureden, kreischt dann aber doch laut los: "Meine Füße!" Das kalte Wasser fühle sich auf der Haut an "wie Nadelstiche".

Freundin Roxi, die sich der Prozedur offenbar schon mehrmals gestellt hat, versucht zu beschwichtigen: "Aber so langsam geht's, gell?" Jennys Antwort ist ein bitteres Gejaule und ein gequältes "man muss sich nur drauf einlassen".

"Schmerz ist vergänglich!", verkündet die 27-Jährige und rettet sich nach einigen Minuten dann doch wieder ans trockene Ufer und in ihren Bademantel.

"Einfach der Wahnsinn!", resümiert das Reality-Sternchen im Nachhinein in einer Instagram-Story. "Es tat so gut, aber es war auch echt krass. Es tat weh, es tat richtig weh. Aber es war geil." Jennys Follower feiern sie derweil für die Aktion: "Geil ihr zwei", schreibt eine Userin. "Man muss ein bisschen verrückt sein, sonst verpasst man den ganzen Spaß", bestätigt eine andere.

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Jennifer Lange, Instagram/Jennifer Lange

Mehr zum Thema Jennifer Lange:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0