Jenny Elvers enttäuscht: "Ein Verrat, der echt reinballert"

Lüneburg - Jenny Elvers (51) war im vergangenen Jahr besonders fleißig: Schon bald können Fans sie in gleich zwei großen Reality-TV-Shows sehen.

Die Freunde Jenny Elvers (51) und Martin Tietjen (38) plaudern in ihrem Podcast "Wanderzirkus" über ihr Leben.
Die Freunde Jenny Elvers (51) und Martin Tietjen (38) plaudern in ihrem Podcast "Wanderzirkus" über ihr Leben.  © Screenshot/Instagram/jenny_elvers, martintietjen (Bildmontage)

Neben "Kampf der Realitystars" wird die Schauspielerin auch schon ab März bei der Prime-Video-Serie "The 50" dabei sein. Ein erster Trailer zur Show sorgte bereits für viel Wirbel. Denn offenbar kamen sich Jenny und Yasin Mohamed (32) während der Dreharbeiten näher.

Und dabei sollen nicht nur Küsse gefallen sein. Auch Jenny selbst feuerte die Spekulationen weiter an, als sie in ihrem Podcast "Wanderzirkus" mit Moderator Martin Tietjen (38) bejahte, dass sie auch nackt vor der Kamera zu sehen sei.

Doch wenig später ruderte sie mit einer Ansage in ihrer Instagram-Story auch schon wieder zurück: "So viel sei verraten: Kurz vor den Wechseljahren flippt die Mutti doch nicht aus", betonte sie dort.

Emotional: Roland Kaiser bekommt riesige Überraschung auf seiner Weltreise!
Roland Kaiser Emotional: Roland Kaiser bekommt riesige Überraschung auf seiner Weltreise!

In der aktuellen Podcastfolge griffen sie und Martin das Thema noch einmal auf. "Man verquasselt sich so", erklärte Jenny mit Blick auf ihre TV-Projekte, über die sie aktuell aber eigentlich noch gar nichts preisgeben darf.

"Ist dann auch ein bisschen schwierig. Aber hier im Podcast darf ich natürlich nur einen Hauch anteasern. (...) Damit kommt man schnell in Teufels Küche."

Doch nicht nur sie selbst trage manchmal ungewollt zu viel in die Öffentlichkeit. Sie habe es auch schon erlebt, dass ihr nahestehende Menschen einfach Details aus ihrem Leben an die Presse verkauft hätten.

Jenny Elvers: "Es wurden sehr, sehr private Dinge von mir verraten"

Jenny Elvers darf aktuell noch nicht zu viel über ihre Teilnahme bei "The 50" verraten.
Jenny Elvers darf aktuell noch nicht zu viel über ihre Teilnahme bei "The 50" verraten.  © Screenshot/Instagram/jenny_elvers (Bildmontage)

"Das ist ein Verrat, der echt reinballert. Das tut wirklich weh", so die 51-Jährige. Und weiter: "Zu wissen, du hast jemanden bei dir, der dein Leben kennt, der weiß, wie es dir geht, der weiß, was du machst, und dem vertraust du dich an und der geht dann los und ruft da an." Sie habe daraufhin auch andere Freundschaften auf den Prüfstand gestellt und sei hier und da sehr misstrauisch geworden.

"Es wurden sehr, sehr private Dinge von mir verraten", so Jenny, die aber nicht weiter ins Detail gehen wollte. Doch in diesen Fällen habe es sich ausschließlich um Menschen gehandelt, die neu in ihr Leben getreten waren.

Im Gegensatz dazu habe sie aber auch Freunde, die sie seit ihren Kindergartentagen begleiteten und für die sie ganz klar die Hand ins Feuer legen würde. "Aber es ist natürlich auch wichtig, neue Menschen zuzulassen. Das ist auch mal ne Prüfung zwischendurch", weiß die Norddeutsche.

"Let's Dance"-Urgestein Christian Polanc wettert gegen Promi: "Fällt mir extrem negativ auf"
Promis & Stars "Let's Dance"-Urgestein Christian Polanc wettert gegen Promi: "Fällt mir extrem negativ auf"

Wie weit Jenny aber nun Yasin in ihr Leben gelassen hat? Davon können sich Zuschauer dann vom 11. März an ein Bild machen. Denn dann startet "The 50" mit den ersten vier Folgen auf Amazon Prime.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/jenny_elvers, martintietjen (Bildmontage)

Mehr zum Thema Jenny Elvers: