Justin Bieber schockt mit traurigem Geständnis: "War wirklich selbstmordgefährdet"!

Los Angeles - Seit seinem 13. Lebensjahr ist Justin Bieber (26) ein weltweit gefeierter Popstar. Doch das Leben im Rampenlicht hätte ihn fast umgebracht...

Justin Bieber (26) und Ehefrau Hailey (23) sind seit 2018 verheiratet.
Justin Bieber (26) und Ehefrau Hailey (23) sind seit 2018 verheiratet.  © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

In seinem Dokumentarfilm "Justin Bieber: Next Chapter" ("Justin Bieber: Nächstes Kapitel"), der am vergangenen Freitag auf YouTube Premiere feierte, blickt der ehemalige Teenie-Star auf seine Karriere zurück. 

"Als ich 15 war, wurde ich ständig umzingelt. Millionen von Menschen im Publikum, aber ich fühlte mich immer noch einsam. Ich fühlte mich immer noch missverstanden. Ich fühlte mich immer noch verletzt. Ich hatte einfach keine Ahnung, was kommen würde", resümiert der Bieber.

Die Zeit im Rampenlicht war oft keine einfache. 

Der Musiker musste sich regelmäßig mit Hass im Netz und Beleidigungen wie "Du stinkst" und "Du siehst aus wie ein Mädchen" herumschlagen.

Das Mobbing seiner Hater führte bei dem damals Minderjährigen sogar soweit, dass er ernsthafte psychische Probleme entwickelte. 

"Es gab Zeiten, in denen ich wirklich, wirklich selbstmordgefährdet war", erzählt Bieber in der Reportage.

Justin Bieber gewann neuen Lebensmut durch Glauben an Gott und Ehefrau Hailey

Mithilfe seines Glaubens konnte der Musiker seine psychischen Probleme in den Griff bekommen.
Mithilfe seines Glaubens konnte der Musiker seine psychischen Probleme in den Griff bekommen.  © Yui Mok/PA Wire/dpa

"Wird dieser Schmerz jemals verschwinden? Es war so beständig. Der Schmerz war so beständig. Ich habe nur gelitten und dachte: 'ich würde das lieber nicht fühlen als fühlen'", gesteht der Musiker.

Erst als er den Glauben zu Gott fand und seine heutige Ehefrau Hailey (23) halfen Bieber dabei, neuen Lebensmut zu finden: "Ich fühle mich zum ersten Mal in meinem Leben so im Einklang mit mir selbst. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich mich bemühen muss. Ich habe das Gefühl zu wissen, dass Gott mir sagt, wo ich bin, wo ich sein soll. Ich lebe nach den Plänen Gottes."

Seinen Fans rät er, sich in schwierigen Situationen rechtzeitig Hilfe zu suchen: "Ich möchte andere ermutigen und ihnen sagen: 'Hey, wenn du dich einsam fühlst, rede darüber. Sag es laut.' Hätte ich mir dies zu Herzen genommen, hätte ich viel Schmerz vermeiden können."

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über Suizide oder suizidale Gedanken. Da es sich bei dem Vorfall aber um eine prominente Persönlichkeit handelt, hat sich die Redaktion entschieden, es doch zu thematisieren. Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Yui Mok/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Justin Bieber:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0