Katie Price will's noch mal wissen: Ex-"Boxenluder" startet sexy OnlyFans-Kanal

London - Bei Katie Price wird es wieder heiß! Die 43-Jährige hat bekannt gegeben, dass sie auf der Erotik-Seite OnlyFans durchstarten möchte. Aber eine Einschränkung gibt es: Nacktbilder und Pornos kommen für sie nicht infrage.

Auf OnlyFans will Katie Price (43) sich zwar sexy, aber nicht komplett nackt zeigen.
Auf OnlyFans will Katie Price (43) sich zwar sexy, aber nicht komplett nackt zeigen.  © instagram.com/katieprice

Das ehemalige "Boxenluder" hatte zuletzt eher für negative Schlagzeilen gesorgt, zum Beispiel wurde sie erst am vergangenen Wochenende festgenommen und hatte zuvor verkündet, dass sie die Väter ihrer fünf Kinder hasst.

Statt betrüblicher Neuigkeiten liefert die Britin nun aber mal wieder sexy News: Katie Price hat ihre eigene OnlyFans-Seite gestartet!

Auf Instagram hat sie passend dazu ein Teaser-Video gepostet, um Werbung für ihren neuen Erotik-Kanal zu machen. In dem kurzen Clip sieht man, wie die Blondine in aufreizenden Dessous und verführerischen Outfits für die Kamera posiert - es dürfte also ohne Frage heiß werden.

Wagenknecht unterirdisch: Das war der Talkshow-"Höhepunkt" der Woche
Markus Lanz Wagenknecht unterirdisch: Das war der Talkshow-"Höhepunkt" der Woche

Allerdings soll es keine pornografischen Inhalte von ihr geben, das stellte das Model bei einer Pressekonferenz ausdrücklich klar, wie die britische "Sun" berichtet. In einem hochgeschlossenen Nonnen-Kostüm und mit einer Schürze, auf der "My Body My Choice" stand, gab sie einige Statements zu ihrem neuen Geschäftsfeld ab.

"Ich wurde geboren, um einen OnlyFans-Channel zu betreiben", erklärte die 43-Jährige ganz selbstsicher.

Katie Price verkündet auf Instagram ihren OnlyFans-Start

"Ich hoffe, das inspiriert noch mehr Frauen, sich positiv und stark zu fühlen"

Sie habe jahrelang Fotoshootings gemacht, doch nun wolle sie für sich selbst das meiste rausholen: "Ich glaube, mein Körper ist wertvoll und es läuft nach meinen Regeln. Ich will darüber bestimmen, wie ich meinen Körper zeige."

Sie sei eine Feministin, deswegen werde es auf ihrer Seite keine Nacktfotos oder Pornos zu sehen geben. Stattdessen wolle sie Frauen unterstützen und ihren zahlenden Fans einen Einblick in ihr Leben gewähren, "wie in einer Reality-Show". Unter dem Ankündigungs-Video für ihren Kanal verspricht Katie, dass es auf der Seite sowohl "glamouröse Bilder" von ihr zu sehen als auch wöchentliche Livestreams mit ihr geben werde.

"Ich hoffe, das inspiriert noch mehr Frauen jeden Alters, jeder Größe und jeden Hintergrunds dazu, sich positiv und gestärkt zu fühlen", so die fünffache Mutter.

Sicherlich dürfte aber auch das Geld eine gewisse Rolle bei ihrer Entscheidung gespielt haben, denn mit OnlyFans-Seiten sichern sich derzeit viele Promis ein ordentliches Extra-Einkommen. Ein Abonnement für den Kanal von Katie Price kostet aktuell 15 US-Dollar pro Monat (knapp 13,30 Euro).

Titelfoto: instagram.com/katieprice

Mehr zum Thema Promis & Stars: