Kerstin Ott spricht über ihre schwere Kindheit: "Ich war oft traurig"

Heide - Seit ihrem Mega-Hit "Die immer lacht" gehört Kerstin Ott (41) zu den erfolgreichsten Schlagerstars Deutschlands - dabei wollte sie als Kind eigentlich gar nicht Sängerin werden.

Kerstin Ott (41) wollte eigentlich nie Sängerin werden - heute gehört sie zu den erfolgreichsten Schlagerstars Deutschlands. (Archivfoto)
Kerstin Ott (41) wollte eigentlich nie Sängerin werden - heute gehört sie zu den erfolgreichsten Schlagerstars Deutschlands. (Archivfoto)  © Philipp von Ditfurth/dpa

"Ich wollte Polizistin werden oder was mit Tieren machen", verriet die 41-Jährige nun gegenüber "BILD". Charakterlich sei sie eigentlich auch gar nicht dafür gemacht, auf der großen Bühne zu stehen.

"Die ersten Auftritte vor Publikum waren für mich ein Albtraum. Ich bin von Natur aus schüchtern und musste es mir mühevoll erarbeiten, nicht jedes Mal einen Kreislaufkollaps zu bekommen", verdeutlichte Kerstin.

Früher habe sie deshalb sogar Panikattacken gehabt. Wären diese nicht besser geworden, "hätte ich definitiv aufgehört", unterstrich die gebürtige Berlinerin.

Kerstin Ott posiert nackt für PETA: "Konnte diese Trucks schon lange nicht mehr ertragen"
Kerstin Ott Kerstin Ott posiert nackt für PETA: "Konnte diese Trucks schon lange nicht mehr ertragen"

Auch so kam die Sängerin beruflich ordentlich rum: Neben einer Ausbildung zur Malerin fing sie einst auch bei der Feuerwehr an, schmiss diesen Job aber hin, nachdem sie bei der Polizeischule angenommen worden war.

Ihr Kindheitstraum Polizisten platzte dann aber: "Ich ertrug diese Kasernierung nicht. Wohl ein Trauma aus meiner Zeit im Heim. Ich bin dafür zu sensibel", bekräftigte Kerstin, die als Dreijährige ins Kinderheim gekommen war.

Kerstin Ott schwärmt von ihrer Familie: "Ich will genau dieses Leben führen"

Die Sängerin und ihre Ehefrau Karolina (41) haben zwei Töchter und leben in einem Haus in Heide (Schleswig-Holstein). (Archivfoto)
Die Sängerin und ihre Ehefrau Karolina (41) haben zwei Töchter und leben in einem Haus in Heide (Schleswig-Holstein). (Archivfoto)  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Generell sei die Kindheit der Musikerin, die in mehreren Pflegefamilien war, alles andere als leicht und unbeschwert gewesen. "Es war eine schwierige Zeit. Ich war oft traurig", offenbarte die 41-Jährige.

Ähnlich erging es später auch ihrer besten Freundin Jenny, die an Depressionen litt - für sie schrieb Kerstin schließlich "innerhalb weniger Minuten" ihren Hit "Die immer lacht" - am Küchentisch.

"Ich wollte ihr eine Freude bereiten, sie aufmuntern und ihr mit meinem Lied zeigen, dass sie nicht für mich lachen muss, wenn sie sich schlecht fühlt", erläuterte der Schlagerstar.

Kerstin Ott hat ihre Sucht nach 30 Jahren besiegt: "Bin richtig stolz"
Kerstin Ott Kerstin Ott hat ihre Sucht nach 30 Jahren besiegt: "Bin richtig stolz"

Der Songtext weise aber auch viele Parallelen zu ihrem eigenen Leben auf: "Ich war äußerlich fröhlich, innerlich oft gar nicht", verdeutlichte Kerstin. Das habe sich mittlerweile grundlegend geändert.

Heute lebt sie mit ihrer Frau Karolina (41), den beiden Töchtern (14, 19) und einem Hund in einem Haus in Heide (Schleswig-Holstein), ist glücklich. "Unsere Jüngste ist in der Pubertät und raubt mir gerade den letzten Nerv – aber ich will genau dieses Leben führen", so die Musikerin abschließend.

Titelfoto: Philipp von Ditfurth/dpa

Mehr zum Thema Kerstin Ott: